English Version  David Hasselhoff, Rebecca Holden, Peter Parros, Michael Scheffe u.v.a. in meinem K.I.T.T.!
 
Aktuell
Das Basisfahrzeug
Außenumbauteile
Innenausbauteile
Umbau-Tagebuch
Foto-Galerien
Das Original
Original vs. Replika
Oft gestellte Fragen
Presse, Radio & TV
Treffen & Events
K.I.T.T. und die Stars
K.I.T.T. und Filmautos
K.I.T.T. in Erfurt
Rückschläge
Anbieter-Empfehlung
Danke!
Über mich
Kontakt
Gästebuch
Forum
myKITT bei Facebook
myKITT bei Instagram
Meine Film-Fanartikel
Teile zu verkaufen




Zufallsbild




Facebook



5.035 Leuten gefällt
myKITT.de auf Facebook!

» Jetzt dabei sein und
   up-to-date bleiben!



Mein Fortschritt

Exterieur: 100%
Interieur: 100%
Sonstiges: 90%


Verbrauch

11,90 Liter/100km


FAQ

Wann baust Du K.A.R.R., den bösen Prototypen von K.I.T.T.?

» zur Antwort


DVDs bei Amazon.de



» Box-Set (26 DVDs)

German Comic Con Dortmund 2019 - Spring Edition

Klicke auf ein Bild, um das Motiv in voller Größe zu sehen:

Damit das Galerie-Script funktioniert, muss zunächst die gesamte Seite (inkl. aller Vorschaubilder) vollständig geladen sein!


Video



Anreise und Aufbau (12.04.2019)
  • Nachdem ich bereits 2016 mit K.I.T.T. an der German Comic Con Dortmund teilgenommen hatte, wollte ich auch immer mal wieder zu einer der Dortmunder Cons. Leider finden die immer im Dezember - und damit außerhalb meiner Saison (April - Oktober) - statt. Deshalb müsste ich mir dafür immer eine 5-Tages-Zulassung holen, was inzwischen für saisonzugelassene Fahrzeuge einen deutlich höheren Aufwand darstellt, da man sein Fahrzeug dafür erst regulär abmelden, dann 5 Tage zulassen und anschließend wieder regulär zulassen muss. Dieser Aufwand ist mir zu hoch und zu teuer, deshalb hab ich das nur 2016 mal gemacht, als David Hasselhoff Stargast der Con war. Umso erfreuter war ich, als für 2019 auch eine "Spring Edition" der Dortmunder GCC angekündigt wurde. Im April darf ich nämlich regulär fahren, also konnte ich diesmal teilnehmen.
  • Parrallel zur GCC fand eine Halle weiter auch noch das "Weekend of Hell" vom gleichen Veranstalter statt. Leider musste ich mich für eine Veranstaltung entscheiden und konnte die Gäste des WOH nicht über meinen Ausstellerausweis besuchen und demnach auch keine kostenlosen Fotos mit ihnen machen. Das war etwas schade, da neben Größen wie Dolph Lundgren auch mein "Jugendschwarm" Shawnee Smith angekündigt war. Die kennen viele aus der "SAW"-Reihe. Ich kenne sie allerdings aus der Comedyserie "Becker" mit Ted Danson, die in Deutschland leider eher unbekannt ist, weil sie hier fast nur im Nachtprogramm (90er Jahre: Sat.1 um 0:40 Uhr) lief. Ich habe die Serie geliebt und Shawnee als "Linda" war einer meiner Lieblingscharaktere. Und nun ist sie nebenan, aber ich kann sie nicht sehen... Aber gut, mal abwarten ;)
  • Ich fuhr also am 12.04.2019 nach Dortmund. Auf dem Weg schneite es immer mal wieder, was aber nicht weiter schlimm war, da ich mit K.I.T.T. ganzjährig auf Winterreifen unterwegs bin (genau für solche Fälle). In Dortmund begrüßte mich auch direkt ein großes Werbeplakat für die Veranstaltung. Mein erster Stopp war dennoch erstmal die Waschanlage, bevor ich zu den Westfalenhallen und meinem direkt danebenliegenden Hotel fuhr.
  • Dort hatte ich mich wieder mit Pepper und Drebin aus dem Project K.I.T.T. e.V. verabredet, die mich bei dieser Con wieder einmal ein bissel unterstützten. So halfen sie mir beim Aufbau und durften ebenfalls mit Ausstellerausweis in die Halle, so dass sie nicht lange draußen anstehen mussten.
  • Auf dem zugehörigen Hallenplan sollten neben K.I.T.T. einige Cosplayer stehen und dann ein Quidditch-Spielfeld. Tatsächlich hatten sie die Cosplayer aber weiter links platziert, so dass K.I.T.T. direkt neben dem Spielfeld stehen sollte, auf dem scharf mit Bällen geworfen wird. Keine gute Idee!
  • Eine Lösung war aber schnell gefunden: Ich durfte mit K.I.T.T. in Halle 7 umziehen. Dort war direkt neben den Tischen mit den Stargästen noch eine Ecke frei. Das gefiel mir natürlich deutlich besser, da in dieser Halle i.d.R. am meisten los ist. Bevor ich rüber fuhr, stellte ich K.I.T.T. aber noch schnell neben Ron und Harrys Magic Car aus "Harry Potter". Ein französisches Replika, das neben dem Zeitreise-DeLorean des selben Besitzers stand. Wieder was neues für meine Filmauto-Galerie ;)
  • In Halle 7 wurde inzwischen schnell ein Stromanschluss gelegt und schon konnte ich dort aufbauen und den Wagen für die Show rausputzen (Stromkabel anschließen, Absperrmarkierungen auf dem Boden anbringen, Lenkrad umbauen, Wagen nochmal polieren), bevor Pepper, Drebin und ich den Abend wieder in dem italienischen Restaurant ausklingen ließen, in dem wir bereits 2016 essen waren...







Tag 1 - Samstag (13.04.2019)
  • Ab 09:00 Uhr wurden die ersten Besucher in die Halle gelassen. Für die Warteschlange gab es eine eigene Halle, so dass die Wartenden nicht in der Kälte stehen mussten. Ich selbst konnte dank Ausstellerausweis bereits ab 07:30 Uhr in die Halle. Dort aktivierte ich K.I.T.T. und ging dann zur Props-Area in Halle 4, wo mein Kumpel Tobi für die Fotos zuständig war. Neben Ecto-1 aus "Ghostbusters", den ich bereits beim Comicpark 2018 getroffen hatte, gab es hier auch wieder das "Big Bang Theory"- und "Stranger Things"-Zimmer sowie eine Kulisse zu "The Walking Dead".
  • Außerdem traf ich in Halle 7 Ralf David wieder, Schauspieler und Synchronsprecher (u.a. "Luke Cage"), den ich bei der GCC in Berlin 2018 kennengelernt hatte. Damals hatte er mir erzählt, dass er Lee Majors aus "Ein Colt für alle Fälle" in Berlin 2017 leider verpasst hatte, obwohl er als Kind großer Fan der Serie war. Deshalb kam er nun für ein Foto und Autogramm nach Dortmund, auch wenn es hier diesmal keine Synchronsprecher-Area gab. Ich selbst hatte damals schon ein Foto mit Majors gemacht, wollte mir jetzt aber noch ein Autogramm auf meine DVD-Box der 1. Staffel von "Colt" geben lassen.




  • Wir schauten also bei Lee Majors vorbei, der schon bald Autogramme schrieb. Ich selbst musste noch warten, da die "Gästeliste", auf der ich für ein kostenloses Autogramm verzeichnet war, noch nicht vorlag. Aber Ralf und auch Pepper und Drebin konnten sich ihr Autogramm bald holen. Fotos durfte man bei Lee leider offiziell nicht machen. Aber zumindest aus einiger Entfernung konnten wir die Erinnerung festhalten. Ralf war überglücklich, seinen Kindheitstraum erfüllt zu haben. Wir besuchten auch noch Lees Panel, bei dem er Fragen aus dem Publikum beantwortete, so dass Ralf auch dort noch seine Chance nutzte.
  • Am frühen Nachmittag lag dann auch die Gästeliste vor, so dass auch ich mir noch mein Autogramm von Lee auf die DVD-Box geben lassen konnte.




  • Ansonsten bestand mein Samstag hauptsächlich aus Fototerminen. Als Gegenleistung für die Bereitstellung von K.I.T.T. hatte ich für heute 8 Fototermine mit insgesamt 13 Stargästen (in chronologischer Reihenfolge): Donal Logue ("Keine Gnade für Dad", "Gotham"), Charlie Sheen ("Two and a half Men", "Hot Shots"), Elizabeth Olsen ("Avengers: Endgame", "Godzilla"), Tom Noonan ("Last Action Hero", "Robocop 2"), Danielle Panabaker ("The Flash", "Arrow", "Mr. Brooks"), Jennifer Morrison ("Dr. House", "How I met your Mother", "Once Upon a Time"), Nadia Hilker ("The Walking Dead", "Die Bestimmung - Allegiant") sowie ein "Gotham"-Gruppenfoto mit Robin Lord Taylor, Drew Powell, Sean Pertwee, Donal Logue, Tonya Pinkins, Camren Bicondova und Erin Richards.
  • Zwei weitere Photoshoots verlegte ich auf Sonntag: Jennifer Carpenter ("Dexter", "Limitless") und Kevin McNally ("Fluch der Karibik"). Dazu später mehr.




  • Zwischendurch besuchte ich noch ein paar Panels. Als erstes waren wir bei Danielle Panabaker aus "The Flash". Hier erlebte ich etwas, was ich zwar aus London kannte, aber bei der GCC bisher noch nie vorkam: Man durfte keine Fotos oder Videoaufnahmen machen. Aber eine Frage konnte ich stellen: Nachdem fast alle nur Fragen zu "The Flash" und "Arrow" gestellt hatten, fragte ich sie, wie es für sie war, das Ende des Filmes "Mr. Brooks - der Mörder in Dir" mit Kevin Costner zu drehen. Das war nämlich ziemlich überraschend. Wer den Film nicht kennt: unbedingt anschauen ;)
  • Als Danielle auf dem Rückweg vom Panel an K.I.T.T. vorbeikam, fragte ich sie auch nach einem Foto. Aber da sie schon beim Panel nicht fotografiert werden wollte, war die Antwort wenig überraschend: leider nein. Aber ich hatte ja ein Bild vom Photoshoot mit ihr.
  • Leider verpasste ich das Panel von Charlie Sheen zur Hälfte, weil ich noch beim "Gotham"-Gruppenshoot war. Dafür konnte ich das "Gotham"-Panel in voller Länge anschauen. Da es das letzte Panel des Tages war, machte es auch nichts, dass die Gruppe deutlich überzog, um alle Fragen ausführlich zu beantworten.
  • Als die Stars dann anschließend zu ihren Autogrammtischen zurück gingen, passte ich Drew Powell ab, um ihn wegen eines Fotos mit K.I.T.T. zu fragen. Er hatte während des Panels erwähnt, dass er u.a. wegen "Zurück in die Zukunft" zur Schauspielerei kam, daher bot ich im Gegenzug die Information an, wo der ZidZ-DeLorean steht ;). Er lachte und versprach, auf jeden Fall noch einmal vorbeizukommen, um sich die Info abzuholen und ein paar Fotos zu machen.
  • Robin Lord Taylor, der in "Gotham" den Pinguin spielt, war da deutlich unkomplizierter. Ich fragte ihn an seinem Tisch nach einem Foto mit K.I.T.T., der ja nur 20 Meter weg stand und er sprang sofort auf, kam mit rüber und machte ein Bild. Ein sehr netter Typ, der sich auch ansonsten sehr viel Zeit für seine Fans nahm und sich nicht hinter seinem Tisch versteckte, sondern seinen Stuhl sogar davor stellte, um näher bei den Fans zu sein.


  • So endete der erste Tag auf der German Comic Con. Viele Fotos mit K.I.T.T. hatte ich heute gar nicht gemacht, da ich durch die vielen Fototermine und sonstiges zu viel unterwegs war. Aber am Sonntag hatte ich mehr Zeit. Da wollte ich dann noch einiges nachliefern.
  • Den Abend verbrachte ich dann noch mit Tobi und Gattin bei leckerem Schnitzel-Essen in einer benachbarten Kneipe. Pepper und Drebin hatten bereits wieder den Heimweg angetreten. Als wir nach dem Essen rauskamen, schneite es stark. Auch tagsüber hatte es immer mal wieder geschneit. Hachja, Aprilwetter... aber wenigstens blieb nichts liegen ;)


Tag 2 - Sonntag (14.04.2019)
  • Sonntagfrüh nutzte ich die Gelegenheit, in den (noch) leeren Hallen ein paar Fotos mit den ausgestellten Props zu machen. Ich posierte als "Funko Pop!"-Figur in einer überdimensionalen Verpackung, machte ein Foto mit dem Wagen aus "Ein Colt für alle Fälle", den ich bereits 2017 in Berlin getroffen hatte - und auch mal eines mit K.I.T.T., denn das vergesse ich immer ;)




  • Da ich bereits fast alle Fototermine am Samstag erledigt hatte, wollte ich heute die meiste Zeit an K.I.T.T. verbringen, in der Hoffnung, wieder ein paar schöne Fotos mit Cosplayern abgreifen zu können. Durch den guten Standort kam ja fast jeder mal hier vorbei... und so war es dann auch.










  • Tagsüber sprach mich schon ein junger Mann an, der mit einem ziemlich wuchtigen "Bodyguard" unterwegs war. Beide wollte auch ein Foto mit K.I.T.T. haben, aber später nochmal wiederkommen, wenn er sein Kostüm anhatte. Es handelte sich um Pedro Lopez Martinez, der als Double von Charlie Sheen auftritt und hier sein Idol persönlich treffen wollte. Um die Chancen zu erhöhen hatte sich Parviz Khosrawi von RTL West an seine Fersen geheftet, der einen Bericht über Pedro drehen wollte. Wirklich treffen konnten sie Charlie leider nicht, da er als Special Guest nicht einfach an einem Autogrammtisch saß, sondern abgeschottet wurde. Aber er konnte letztlich seine Frage während des Bühnen-Panels stellen, worauf Charlie herzlich lachte und fragte, ob es sich bei ihm um sein vergangenes oder zukünftiges Ich handelte und Pedro für seine Ähnlichkeit lobte.
  • Kurz vor Feierabend kam Pedro dann auch noch mit Parviz bei K.I.T.T. vorbei und durfte sich natürlich auch mal kurz reinsetzen. Einen kurzen Ausschnitt davon gab es dann auch bei RTL West und "Prominent" auf VOX zu sehen.


  • Und die echten Stars? Auch heute konnte ich zumindest zwei davon bei K.I.T.T. begrüßen: Zum einen kam Drew Powell aus "Gotham" vorbei, um zu erfahren, wo der DeLorean steht (siehe Ausführungen vom Samstag) ;)
  • Außerdem passte ich nach dem heutigen "Gotham"-Panel noch Sean Pertwee ab, der auf dem Rückweg an K.I.T.T. vorbeikam. Ein paar andere hatte ich noch gefragt, aber die wollten alle nicht. Kann man nichts machen :)
  • Ansonsten hatte ich heute noch zwei weitere Photoshoots: Jennifer Carpenter ("Dexter", "Limitless") und Kevin McNally ("Fluch der Karibik").
  • Außerdem erfuhr ich am frühen Nachmittag von einem K.I.T.T.-Fan, dass er auf dem "Weekend of Hell" mit dem Chef von Turbine Medien über den Blu-Ray-Release von "Knight Rider" geredet hatte. Leider hatte ich ja zum WOH keinen Zugang, aber er meinte, dass die Grenze doch jetzt sowieso offen wäre... Also bin ich mit ihm zusammen hin und es war tatsächlich so. Also konnte ich mich nicht nur mit Phil von Turbine unterhalten, sondern tatsächlich auch noch zu Dolph Lundgren und meinem "Jugendschwarm" Shawnee Smith gehen! Beide schrieben fleißig Autogramme, daher ging ich erstmal wieder zurück zur GCC, aber zum Feierabend konnte ich mich dann doch noch kurz mit Shawnee über "Becker" unterhalten und bekam auch noch ein Selfie mit ihr! :)
  • Somit noch einmal ein ganz tolles Highlight für mich zum Abschluss des Wochenendes. Es war wie immer ein Fest. Ich hatte das ganze Wochenende wieder sehr viel Spaß, habe viele nette Leute kennengelernt und wiedergesehen und freue mich, auch zukünftig wieder dabei sein zu dürfen :)





zurück


Hosted by all-inkl.com  -  Online: 3 User

© 2005-2019 Andreas Winkler - Alle Rechte vorbehalten - Impressum - Datenschutz