English Version  David Hasselhoff, Rebecca Holden, Peter Parros, Michael Scheffe u.v.a. in meinem K.I.T.T.!
 
Aktuell
Das Basisfahrzeug
Außenumbauteile
Innenausbauteile
Umbau-Tagebuch
Foto-Galerien
Das Original
Original vs. Replika
Oft gestellte Fragen
Presse, Radio & TV
Treffen & Events
K.I.T.T. und die Stars
Rückschläge
Anbieter-Empfehlung
Danke!
Über mich
Kontakt
Gästebuch
Forum
myKITT bei Facebook
Meine Film-Fanartikel
Teile zu verkaufen




Zufallsbild




Facebook



4.345 Leuten gefällt
myKITT.de auf Facebook!

» Jetzt dabei sein und
   up-to-date bleiben!



Mein Fortschritt

Exterieur: 100%
Interieur: 100%
Sonstiges: 90%


Verbrauch

11,82 Liter/100km


FAQ

Was kostet der Scanner (oder ein anderes Teil)?

» zur Antwort


DVDs bei Amazon.de



» Season 1 (8 DVDs)

German Comic Con Dortmund 2016 mit David Hasselhoff

Klicke auf ein Bild, um das Motiv in voller Größe zu sehen:

Damit das Galerie-Script funktioniert, muss zunächst die gesamte Seite (inkl. aller Vorschaubilder) vollständig geladen sein!


Video



Freitag - Tag 1 (02.12.2016)
  • Vom 02.-04.12.2016 fand in Dortmund die 3. German Comic Con statt.
  • Nachdem ich mit K.I.T.T. für die Berliner Ausgabe der Veranstaltung bereits mit den Veranstaltern in Kontakt stand, fragten sie mich, ob ich auch in Dortmund dabei wäre, wenn David Hasselhoff kommt, mit dem sie bereits in Verhandlung standen. Da ich noch kein Foto mit ihm zusammen an meinem Wagen besaß, sagte ich zu (beim "ZDF Fernsehgarten" konnte ich nicht dabei sein und bei "Celebrate the 80's & 90's" war mein K.I.T.T. nicht dabei).
  • Mein "Abenteuer GCC Dortmund" begann am 02.12. um 03:00 Uhr morgens mit einem klingelnden Wecker. Gegen 04:00 Uhr startete ich von Erfurt aus auf die Autobahn und war gegen 07:30 Uhr in Dortmund an der Waschanlage, um K.I.T.T. noch einmal rauszuputzen. Als ich um 08:00 Uhr an den Westfalenhallen eintraf, waren die meisten anderen Aussteller schon fertig mit ihrem Aufbau. Aber für K.I.T.T. wurde eine deutliche Lücke zwischen den Foto-Props gelassen, die ich nun füllen konnte.
  • Die nächsten 3 Stunden bis zum Einlass der ersten Besucher nutzte ich, um den Wagen ordentlich rauszuputzen, die Elektronik an Trafo und Steckdose anzuschließen und um die richtige Kameraposition zusammen mit dem Fotografen für die am Samstag und Sonntag geplanten Photoshoots mit David Hasselhoff zu finden. Außerdem wurde noch rund um den Wagen eine weiße Messewand aufgebaut - damit der Hintergrund besser aussieht.


  • Ich traf auch wieder auf Olli Wirtz, der seinen ZidZ-DeLorean und Batman-Tumbler wieder im Gepäck hatte - sowie einige andere bekannte Gesichter.
  • Um 11:00 Uhr öffneten sich dann die Türen für die ersten Besucher (VIP-Ticket-Inhaber) und um 12:00 Uhr für alle anderen. Die ersten Stargäste nahmen Platz an den Autogrammtischen und um 12:45 Uhr fand auch mein erstes eingeplantes Photoshooting mit Danny Glover aus "Lethal Weapon" statt. Da ich meine Fotos als Gegenleistung für K.I.T.T. nicht bezahlen musste, nahm ich kurz vorher auch noch Daniel Portman aus "Game of Thrones" mit, obwohl ich die Serie noch nie gesehen habe. Was man hat, hat man ;)
  • Genauso ging es mir anschließend mit Jodi Lyn O'Keefe ("Prison Break", "Vampire Diaries", "Nash Bridges") und Stefan Kapicic ("Colossus" aus "Deadpool"), die ich ebenfalls noch nicht wirklich kannte. Bei Stefan war der Ausdruck meines Fotos fehlerhaft, so dass ich noch einmal hin durfte. Diesmal als letzter in der (noch nicht ganz so langen) Schlange. Der Fotograf erwähnte dann gegenüber Kapicic, dass er sich mal mein Auto angucken sollte... und da sein Weg zurück zum Autogrammtisch eh daran vorbeiführte, nahm ich ihn direkt mit dort hin.
    Stefan, der - wie ich - 1978er Jahrgang ist, hat natürlich früher auch immer "Knight Rider" geschaut und war sehr begeistert von meinem Nachbau, so dass er freudestrahlend für Fotos posierte und auch gern mal am Steuer platz nahm. Auch eine kurze Videobotschaft sprach er in meine Kamera. Ein sehr netter Typ. Wird Zeit, dass ich mir "Deadpool" endlich mal anschaue, auf dem Plan hab ich den schon recht lange ;)




  • Bereits um 13:00 Uhr sollte eigentlich Pamela Anderson dran sein, aber deren Flieger hatte Verspätung, so dass ihr Termin auf 14:30 Uhr verschoben wurde, wo sie dann auch erschien. Sie gab jedem Fan die Hand, begrüßte jeden freundlich und posierte mit laszivem Blick für die Fotos. Sehr schön! So gut hatte ich das gar nicht erwartet. Michael Madsen ("Reservoir Dogs", "Kill Bill", "Sin City") hingegen tauchte leider nicht mehr auf. Er sollte dann am Samstag gleich früh da sein.
  • Gegen 15:00 Uhr erschienen dann auch Pepper und Drebin aus dem Project-KITT e.V., für die ich Ausstellerausweise besorgt hatte, so dass sie mich bei der Veranstaltung ein bissel seelisch und moralisch unterstützen konnten. Wir liefen kurz zusammen durch die Hallen, um einen kleinen Überblick zu gewinnen. Die GCC Dortmund war mit 6 Hallen deutlich größer angelegt als Berlin (2 Hallen), so dass es durchaus seine Zeit dauert, bis man alles gesehen hat.
  • In Halle 4 traf ich die "Avengers live" - professionelle Cosplayer in den Rollen der Marvel-Helden, die ich in Berlin schon kennengelernt hatte. Leider haben wir es dort nicht geschafft, ein Foto mit K.I.T.T. zu machen, also hatten wir uns für Dortmund bereits im Vorfeld "verabredet". Und nun nutzten wir die Gelegenheit. Anschließend gingen sie auch zum Tumbler aus "The Dark Knight", um dort für Fotos zu posieren... Das hatte schon was.


  • Der Rest des Tages ging dann auch relativ schnell rum. Da der Freitag als Wochentag noch nicht so gut besucht war, hatten auch die Stars gegen Abend an ihren Autogrammtischen nicht durchgängig zu tun. Ich nutzte die Gelegenheit und ging gegen 17:20 Uhr zu Jodi Lyn O'Keefe, um sie zu fragen, ob sie nicht Lust hätte, K.I.T.T. mal "Hallo" zu sagen. Sie stand direkt auf und kam mit mir zum Wagen, wo wir auch noch ein paar Fotos machen konnten. Auch sie hat früher natürlich "Knight Rider" gesehen, konnte sich aber mit der deutschen Stimme meines Wagens nicht so recht anfreunden :) Nichtsdestotrotz eine sehr nette Frau - und immer gut gelaunt. So wünscht man sich die Stargäste!
  • Abends war K.I.T.T. dann auch im WDR im Rahmen der Sendung "Lokalzeit" zu sehen.





Samstag - Tag 2 (03.12.2016)
  • Am Samstag (03.12.2016) ging ich gegen 08:00 Uhr zunächst allein zur Westfalenhalle. Pepper und Drebin wollten später nachkommen. Offizieller Einlass war ja auch erst um 09:00 bzw. 10:00 Uhr. Für heute waren mehr Stargäste angesagt. Allen voran Ron Perlman ("Hellboy", "Drive", "Der Name der Rose") und natürlich David Hasselhoff, der nach seinen Einzelshoots und seinem Talk-Panel um 16:15 Uhr dann auch zu meinem K.I.T.T. kommen sollte, um dort Fotos mit Fans zu schießen.
  • Ich besuchte wieder Olli bei seinem DeLorean und Tumbler-Replika und traf auch auf den einen oder anderen Bekannten aus der ZidZ- und Knight-Rider-Szene. Für heute waren 21.000 Eintrittstickets verkauft, so dass es deutlich voller wurde als am Freitag (4.000 Tickets). Auch bei K.I.T.T. herrschte immer wieder ordentlich Andrang. Viele nutzten die Gelegenheit, sich mit dem Wagen zu fotografieren. Und natürlich quasselte er die Passanten auch immer wieder voll. Das kam gut an.




  • Da die Con dieses Mal mit meinem Wagen auch einige Einnahmen erzielte (immerhin kostete das Foto mit Hasselhoff und K.I.T.T. mehr als das ohne Auto), bekam ich als "Gegenleistung" die Möglichkeit, mit deutlich mehr Stars Fotos machen zu lassen als in Berlin, wo mit meinem Wagen zumindest keine direkten Gewinne erzielt wurden. Da sie mir für die Special Guests (Hasselhoff, Perlman und Anderson) jedoch leider auch keine Autogramme organisieren konnten, beschloss ich, mich diesmal mit fast allen Stargästen fotografieren zu lassen, auch wenn ich die Gäste z.T. nicht kannte. Das kann sich ja noch ändern - und nochmal hab ich die Chance wahrscheinlich nicht ;)
  • So machte ich Fotos mit Alice Krige (Borg-Queen aus "Star Trek"), Andrew Lee Potts & Hannah Spearritt ("Primeval", Hannah war früher auch bei "S Club 7"), Clive Standen ("Vikings"), Michael Madsen ("Reservoir Dogs", "Kill Bill", "Sin City"), nochmal mit Pamela Anderson sowie natürlich auch einzeln mit David Hasselhoff und Ron Perlman ("Hellboy", "Drive", "Der Name der Rose"). Ursprünglich sollte es auch ein "Baywatch"-Doppelshooting mit Pamela und David geben, welches aber leider abgesagt werden musste, da sich die beiden wohl nicht mehr sonderlich gut verstehen. Schade, aber da kann man leider nichts machen. Das Einzelshooting von Hasselhoff wurde von mehreren TV-Kamerateams begleitet. Bei RTL, VOX und in der ARD war ich später in mehreren Beiträgen kurz zusammen mit David zu sehen (siehe Ende dieses Berichtes).
  • Gegen 14:00 Uhr begab ich mich zur Panel-Bühne. Hier sollte um 14:30 Uhr David Hasselhoff auftreten. Ich ging eher hin, um einen anständigen Platz zu bekommen. Da ich mir diesmal allerdings von den Veranstaltern ein VIP-Ticket hatte geben lassen, durfte ich in den abgesperrten Bereich direkt vor der Bühne und saß quasi direkt davor. Beim "Primeval"-Panel von Hannah Spearritt und Andrew Lee Potts war dieser Platz durchaus gut.








  • Bei David Hasselhoff war mein vorderer Sitzplatz dann eher schlecht, da David fast die ganze Zeit auf dem Steg vor der Bühne stand, so dass ich mich nun quasi "hinter" ihm befand. Dafür saß seine Verlobte Hayley direkt vor mir.
    David hatte gute Laune, sang kurz "Looking for Freedom" und spielte fast die ganze Zeit den Alleinunterhalter. Erst gegen Ende hatten noch 3 Fans die Möglichkeit, ihm Fragen zu stellen.


  • Direkt nach dem Panel begab ich mich zu K.I.T.T., um ihn für das anstehende Photoshooting mit Hasselhoff herzurichten. Ich schraubte das Kennzeichen ab, weil der Wagen so besser aussieht und entfernte auch die gelbe Linie auf dem Boden, die tagsüber das Publikum auf Abstand halten sollte, was auch ganz gut geklappt hatte. Auf den teuren Fotos sollte das allerdings nicht mit drauf sein. Die Photoshoots mit Hasselhoff kosteten die Fans immerhin 80 Euro. Da sollte - zumindest von meiner Seite - alles top sein.
  • Pünktlich um 16:15 Uhr erschien dann auch David Hasselhoff und ich durfte als erster mein Foto machen. Auch Pepper und Drebin bekamen ein Foto mit ihm. Anschließend standen geschätzt 200 Fans an, die ebenfalls ein Foto haben wollten. Leider gestaltete sich der Shoot ziemlich chaotisch. Erst wurde auf den Blitz verzichtet, weil er sich im Auto spiegelte und die Personen dadurch zu hell wurden. Dann waren einige Fotos unscharf (die Kamera fokussierte auf das Auto, so dass die Gesichter z.T. nicht scharf waren). Dann stiegen die Fotodrucker aus, so dass ca. 20 Fans zwar fotografiert wurden, aber ihre Fotos nicht erhielten. Hier wurde dann erstmal abgebrochen.
  • Da David dadurch "Zwangspause" hatte, nutzte ich die Gelegenheit, mir von ihm die Verkleidung meiner Beifahrertür signieren zu lassen. Ich hatte zwar schon ein Autogramm von ihm auf der Innenseite meiner Kofferraumklappe, aber wollte gern noch eines im sichtbaren Bereich des Fahrzeuges - und dennoch an einer unauffälligen Stelle. Außerdem ließ ich noch das Gullwing-Lenkrad eines Freundes signieren. Dann musste David erstmal mit den Verantwortlichen reden, wie es denn nun mit dem Shoot weitergeht. Da es weiter stockte, verließ er uns, um erstmal weiter Autogramme an seinem Tisch zu schreiben.
  • Da die Qualität mancher Fotos eher zu wünschen übrig ließ, entschloss man sich nun, umzubauen und David fortan im Wagen platznehmen zu lassen. Die Fans sollten sich dann davor stellen, so dass man das Armaturenbrett mit im Bild hatte. Ob das so toll aussieht? Eher nicht...
    Das fand auch David, der kurz darauf zurückkam. Er wollte K.I.T.T. im Bild haben - und zwar komplett. Also wurden die Bilder wieder aus der vorigen Position gemacht. Einige wurden wieder unscharf. Viele Fans bekamen eine zweite Chance. Aber richtig gut wurden die Bilder leider nicht immer, was - nicht zuletzt angesichts des Preises - wirklich sehr schade ist.
    Insgesamt dauerte das Shooting dann auch bis ca. 18:30 Uhr - 1,5 Stunden länger als ursprünglich geplant. Da blieb Luft nach oben für Sonntag...
  • Pro Sieben zeigte am 05.12.2016 bei "taff" Ausschnitte des Shootings. Der gleiche Bericht wurde am 06.12. noch einmal im "Sat.1 Frühstücksfernsehen" gezeigt.







Sonntag - Tag 3 (04.12.2016)
  • Auch am Sonntag begab ich mich gegen 08.00 Uhr zur Halle. Pepper und Drebin waren heute nicht mehr mit dabei. Es wurden aber wiederum 19.000 Besucher erwartet. Ich begann den Tag damit, wieder ein Foto vom ZidZ-DeLorean für dessen Mit-Besitzer Josef zu schießen, der selbst erst heute da sein konnte. Josef und Olli haben den Wagen jeden Tag für einen anderen Teil der Trilogie hergerichtet. Am Freitag sah er aus wie in Teil I, Samstag wie in Teil II ("heruntergeklappte" Reifen) und heute wie in Teil III (Weißwandreifen, Chip-Ersatz-Kiste auf der vorderen Kofferraumklappe). Sie ließen auch wieder jedermann im Wagen Platznehmen, so dass auch ich noch einmal die Gelenheit nutzte...
  • Anschließend bemerkte ich, dass David Hasselhoff heute schon frühzeitig Autogramme schrieb. Ich ging daher zu ihm und ließ noch eine Lederjacke und eine DVD-Box für Freunde unterschreiben. Außerdem brachte ich auch meiner Frau ein Autogrammfoto mit und ließ David sie noch über mein Handy grüßen.




  • Ursprünglich sah mein Plan für heute vor - ähnlich wie in Berlin - mehrere Talk-Panels zu besuchen. Ich entschied mich aber, stattdessen noch Fotos mit den restlichen Stars zu machen, so dass ich dann wirklich fast alle zusammen hatte.
  • Ich machte also noch Fotos mit Greyston Holt ("Bitten"), Danny Glover (hatte am Freitag noch auf einem Hocker gesessen, Samstag dann nicht, so dass ich meine zweite Chance für ein besseres Foto nutzte), Pamela Anderson (von ihr kann man nie genug Fotos haben) und David Hasselhoff (dessen bunte "Kung Fury"-Jacke mir am Samstag nicht so gut gefiel wie das blaue Jackett, das er heute trug).


  • Fun-Fact am Rande: Davids Shoot sollte um 12:35 Uhr stattfinden. Die Shoots hatten allerdings insgesamt ca. 30 Minuten Verspätung, so dass Pamela zu dieser Zeit noch nicht fertig war und David noch nicht in die Kabine konnte. Er überlegte kurz und ging dann zu ihr, um sie mit einer langen Umarmung zu begrüßen. Sie hat sich zumindest nicht gewehrt ;) Einen Baywatch-Doppelshoot gab es trotzdem nicht. Fotos dieser Begegnung wohl leider auch nicht. Ich selbst habe es allerdings als Augenzeuge miterlebt ;)
  • Auf das Hasselhoff-Panel verzichtete ich heute. Stattdessen machte ich noch Fotos mit Gareth David-Lloyd ("Torchwood"), Trevor Butterfield ("Star Wars"), Anna Walton ("Hellboy 2") sowie Anna Walton & Ron Perlman im "Hellboy 2"-Doppelshoot. Danach wäre noch Ryan Hurst ("Sons of Anarchy") gekommen, aber den schaffte ich leider nicht mehr, da ich zu K.I.T.T. musste, um ihn für das zweite Shooting mit Hasselhoff vorzubereiten.


  • Das Team schien diesmal die Fehler vom Samstag nicht wiederholen zu wollen und war ebenfalls rechtzeitig am Start. Auch Davids Security war schon da und half mit, das Gebiet, weiträumig gegen interessierte Blicke abzuschotten, was den nicht unbedeutenden Nachteil mit sich brachte, dass nun noch weniger Licht zu K.I.T.T. durchdrang und fast alle Fotos vom Sonntag viel zu dunkel wurden. Wirklich sehr schade für die Fans. Die meisten schienen dennoch halbwegs zufrieden. Immerhin: Ein Foto mit David und K.I.T.T. zusammen bekommt man halt auch nicht alle Tage...
  • Nach dem Shoot endete die German Comic Con in Dortmund. Laut Veranstalter waren dieses Mal 45.000 Besucher dabei. Ein neuer Rekord!
  • Auch das Fernsehen berichtete vom Event:
    • WDR "Lokalzeit" berichtete bereits am Freitag Abend und zeigte auch K.I.T.T. am Ende des Beitrages
    • RTL "Exclusiv Weekend" berichtete am Sonntag über die Zwistigkeiten zwischen Pamela und David - hier war ich selbst kurz beim Photoshoot mit Hasselhoff im Splitscreen zu sehen
    • "Prominent" zeigte am Sonntagabend auf VOX noch einmal den gleichen Beitrag
    • RTL "Punkt 12" und "Exclusiv" griffen das Thema am Montag noch einmal ausführlich auf. Diesmal war ich im Vollbild beim Hasselhoff-Shooting zu sehen [Video ansehen]
    • RTL West und RTL Nord zeigten einen ähnlichen Bericht, gingen aber mehr auf die Stars und Fans ein. Hier huschte ich nur einmal ganz kurz durch's Bild. [Video ansehen]
    • Pro Sieben berichtete am Montag bei "taff" in einem längeren Beitrag von der Con. Hier wurden Fans beim Photoshooting mit Hasselhoff an meinem K.I.T.T. gezeigt und befragt [Video ansehen]
    • Der gleiche Beitrag lief auch noch einmal am Dienstag im Sat.1 Frühstücksfernsehen [Video ansehen]
    • ARD "Brisant" zeigte am Montag ebenfalls einen Bericht. Hier war ich ganz am Anfang eine halbe Sekunde lang beim Photoshooting mit Hasselhoff zu sehen.
    • ZDF "Volle Kanne" war hingegen so geflasht von der Veranstaltung, dass Sie K.I.T.T. nicht finden konnten und sogar behaupteten, er wäre gar nicht da gewesen. Da hätten die Redakteuere wohl besser hinsehen sollen ;) [Video ansehen]
  • Mir selbst hat es wieder sehr gefallen, ich habe viele nette Leute getroffen (auch, wenn ich mich leider nicht mit allen ausführlich unterhalten konnte) und habe natürlich wieder verdammt viel erlebt. Allein dafür lohnen sich die Strapazen, die man für so ein Wochenende auf sich nimmt. Ich war dennoch ganz froh, dass ich am Montag noch Urlaub hatte und erstmal ausschlafen durfte ;)




zurück


Hosted by all-inkl.com  -  Online: 2 User

© 2005-2017 Andreas Winkler - Alle Rechte vorbehalten - Impressum