Außenumbauteile

Im Nachfolgenden eine Liste aller Außenteile, die benötigt wurden, um aus meinem 1988er Pontiac Firebird ein K.I.T.T.-Replika zu bauen:

Exterieur
Ich wollte immer die 3rd-Season-Frontnose von Knight Passions. Allerdings enthielt das Basisfahrzeug bereits eine 4th-Season-Front von Custom Projects in ihrer ersten Ausführung, so dass ich diese zunächst behielt. Erst 2009 besorgte ich mir dann doch noch die Knight-Passions-Front mit Grilleinsätzen, um den Look des Wagens zu perfektionieren.

» Fotogalerie zur Frontnose
Exterieur
Ich wollte immer die 3rd-Season-Frontnose von Knight Passions. Allerdings enthielt das Basisfahrzeug bereits eine 4th-Season-Front von Custom Projects in ihrer ersten Ausführung, so dass ich diese zunächst behielt. Erst 2009 besorgte ich mir dann doch noch die Knight-Passions-Front mit Grilleinsätzen, um den Look des Wagens zu perfektionieren.

» Fotogalerie zur Frontnose
Exterieur
Den Scanner (das rote Lauflicht) habe ich von Lectric Enterprises, da er dem Original aus der Serie sehr nah kommt. Ich hatte zunächst die 55-Watt-Halogen-Version, habe mir aber später den neuen LED-Scanner besorgt. Beide besitzen den All-lights-on-Effekt beim Anschalten. Außerdem bieten sie eine Fernbedienung, verschiedene Scan-Varianten und den Original-Scannersound aus der Serie!

» Fotogalerie zum Scanner
Exterieur
Den Scanner (das rote Lauflicht) habe ich von Lectric Enterprises, da er dem Original aus der Serie sehr nah kommt. Ich hatte zunächst die 55-Watt-Halogen-Version, habe mir aber später den neuen LED-Scanner besorgt. Beide besitzen den All-lights-on-Effekt beim Anschalten. Außerdem bieten sie eine Fernbedienung, verschiedene Scan-Varianten und den Original-Scannersound aus der Serie!

» Fotogalerie zum Scanner
Exterieur
Der Original-K.I.T.T. hatte ein schwarzes Taillight-Cover über den original-Rücklichtern, das aus schwarzem Plexiglas bestand. Leider ist soetwas in Deutschland nicht zugelassen. Daher benutze ich schwarz lasierte Original-Rücklichter, die ebenfalls sehr gut aussehen und dem "Original" sehr ähnlich sehen. Ich habe sie bei eBay erstanden.

» Fotogalerie zu den Rücklichtern
Exterieur
Der Original-K.I.T.T. hatte ein schwarzes Taillight-Cover über den original-Rücklichtern, das aus schwarzem Plexiglas bestand. Leider ist soetwas in Deutschland nicht zugelassen. Daher benutze ich schwarz lasierte Original-Rücklichter, die ebenfalls sehr gut aussehen und dem "Original" sehr ähnlich sehen. Ich habe sie bei eBay erstanden.

» Fotogalerie zu den Rücklichtern
Exterieur
Spoiler
Der Firebird hatte ursprünglich einen anderen Spoiler als K.I.T.T. - der Vorbesitzer meines Basisfahrzeuges hatte diesen bereits gegen einen Replika-tauglichen D-80-Spoiler getauscht.
Exterieur
Spoiler
Der Firebird hatte ursprünglich einen anderen Spoiler als K.I.T.T. - der Vorbesitzer meines Basisfahrzeuges hatte diesen bereits gegen einen Replika-tauglichen D-80-Spoiler getauscht.
Mein 1988er Firebird besaß eine glatte Motorhaube ohne Hutze. Die Originalhauben sind in Deutschland allerdings nur sehr schwer aufzutreiben... Ich hatte jedoch das Glück als erster Interessent ein Angebot im Knight Rider Board zu lesen und konnte zuschlagen. Natürlich musste sie noch vom Rost befreit und lackiert werden, allerdings war sie unschlagbar günstig.

» Fotogalerie zur Motorhaube
Mein 1988er Firebird besaß eine glatte Motorhaube ohne Hutze. Die Originalhauben sind in Deutschland allerdings nur sehr schwer aufzutreiben... Ich hatte jedoch das Glück als erster Interessent ein Angebot im Knight Rider Board zu lesen und konnte zuschlagen. Natürlich musste sie noch vom Rost befreit und lackiert werden, allerdings war sie unschlagbar günstig.

» Fotogalerie zur Motorhaube
Exterieur
Passend zur Motorhaube habe ich noch die Heckstoßstange vom gleichen 1984er Trans Am bekommen. Der Zustand war stark verbesserungswürdig und sie enthielt zahlreiche Löcher von der ehemaligen Verspoilerung, aber der Preis war OK. Nach der Lackierung des Wagens sieht sie nun allerdings wie neu aus.

» Fotogalerie zur Heckstoßstange
Exterieur
Passend zur Motorhaube habe ich noch die Heckstoßstange vom gleichen 1984er Trans Am bekommen. Der Zustand war stark verbesserungswürdig und sie enthielt zahlreiche Löcher von der ehemaligen Verspoilerung, aber der Preis war OK. Nach der Lackierung des Wagens sieht sie nun allerdings wie neu aus.

» Fotogalerie zur Heckstoßstange
Ein weiteres Detail versteckt sich in den Kotflügeln. Hier hatte K.I.T.T. Lufteinlässe, die bei neueren Firebirds nicht mehr vorhanden waren. Da meine Kotflügel sowieso beschädigt waren, habe ich mir direkt die richtigen Kotflügel als Neuteile gekauft. Passend dazu habe ich die Lufteinlass-Einsätze bei eBay erstanden.

» Fotogalerie zu den Kotflügeln mit Lufteinlässen
Ein weiteres Detail versteckt sich in den Kotflügeln. Hier hatte K.I.T.T. Lufteinlässe, die bei neueren Firebirds nicht mehr vorhanden waren. Da meine Kotflügel sowieso beschädigt waren, habe ich mir direkt die richtigen Kotflügel als Neuteile gekauft. Passend dazu habe ich die Lufteinlass-Einsätze bei eBay erstanden.

» Fotogalerie zu den Kotflügeln mit Lufteinlässen
Exterieur
Für ein originalgetreues Replika braucht man natürlich auch die Originalfelgen (Turbo Cast Rims) und die zugehörigen schwarzen Radkappen (Bowlingball-Hubcabs). Ich habe beides zusammen bei eBay.com ersteigert. Da sie sehr selten sind, haben sie einen recht hohen Preis, aber da sie K.I.T.T. das gewisse Aussehen geben, sind sie geradezu ein Muss.

» Fotogalerie zu den Turbo-Cast-Felgen und Radkappen
Exterieur
Für ein originalgetreues Replika braucht man natürlich auch die Originalfelgen (Turbo Cast Rims) und die zugehörigen schwarzen Radkappen (Bowlingball-Hubcabs). Ich habe beides zusammen bei eBay.com ersteigert. Da sie sehr selten sind, haben sie einen recht hohen Preis, aber da sie K.I.T.T. das gewisse Aussehen geben, sind sie geradezu ein Muss.

» Fotogalerie zu den Turbo-Cast-Felgen und Radkappen
Ein weiteres Detail, das gern übersehen wird, sitzt vor den hinteren Reifen: die Rear Side Deflectors. Original kaum noch zu bekommen und wenn doch, dann meist stark mitgenommen. Ich habe sie als GFK-Nachbildungen von Wraith Innovations aus den USA.

» Fotogalerie zu den Rear Side Deflectors
Ein weiteres Detail, das gern übersehen wird, sitzt vor den hinteren Reifen: die Rear Side Deflectors. Original kaum noch zu bekommen und wenn doch, dann meist stark mitgenommen. Ich habe sie als GFK-Nachbildungen von Wraith Innovations aus den USA.

» Fotogalerie zu den Rear Side Deflectors
Exterieur
Meine Original-Scheinwerfer passten wegen der KR-Front nicht mehr wirklich (die Abdeckung musste entfernt werden). Da die Front bei neueren Firebirds schon immer bis an die Scheinwerfer ging, habe ich mir welche von einem 1991er-Modell besorgt. Der "Pontiac"-Schriftzug auf dem linken Scheinwerferdeckel wurde bei der Neulackierung entfernt.

» Fotogalerie zu den Klappscheinwerfern
Exterieur
Meine Original-Scheinwerfer passten wegen der KR-Front nicht mehr wirklich (die Abdeckung musste entfernt werden). Da die Front bei neueren Firebirds schon immer bis an die Scheinwerfer ging, habe ich mir welche von einem 1991er-Modell besorgt. Der "Pontiac"-Schriftzug auf dem linken Scheinwerferdeckel wurde bei der Neulackierung entfernt.

» Fotogalerie zu den Klappscheinwerfern
Meine Original-Scheinwerfer passten wegen der KR-Front nicht mehr wirklich (die Abdeckung musste entfernt werden). Da die Front bei neueren Firebirds schon immer bis an die Scheinwerfer ging, habe ich mir welche von einem 1991er-Modell besorgt. Der "Pontiac"-Schriftzug auf dem linken Scheinwerferdeckel wurde bei der Neulackierung entfernt.

» Fotogalerie zu den Klappscheinwerfern
Natürlich braucht jedes K.I.T.T.-Replika auch das berühmte "KNIGHT"-Nummernschild. Ich habe es bei eBay erstanden. Es besteht aus geprägtem Blech und besitzt sogar reflektierende "May 1982"-Zulassungsaufkleber.

» Fotogalerie zum Nummernschild


© 2005-2022 Andreas Winkler - Alle Rechte vorbehalten - Impressum - Datenschutz