English Version  David Hasselhoff, Rebecca Holden, Peter Parros, Michael Scheffe u.v.a. in meinem K.I.T.T.!
 
Aktuell
Das Basisfahrzeug
Außenumbauteile
Innenausbauteile
Umbau-Tagebuch
Foto-Galerien
Das Original
Original vs. Replika
Oft gestellte Fragen
Presse, Radio & TV
Treffen & Events
K.I.T.T. und die Stars
Rückschläge
Anbieter-Empfehlung
Danke!
Über mich
Kontakt
Gästebuch
Forum
myKITT bei Facebook
Meine Film-Fanartikel
Teile zu verkaufen




Zufallsbild




Facebook



4.292 Leuten gefällt
myKITT.de auf Facebook!

» Jetzt dabei sein und
   up-to-date bleiben!



Mein Fortschritt

Exterieur: 100%
Interieur: 100%
Sonstiges: 90%


Verbrauch

11,82 Liter/100km


FAQ

Funktionieren die Anzeigen im Armaturenbrett wirklich?

» zur Antwort


DVDs bei Amazon.de



» Season 2 (6 DVDs)

Über mich

Wem gehört dieses K.I.T.T.-Replika eigentlich? Diese Frage möchte ich an dieser Stelle beantworten.



Mein Name ist Andreas Winkler. Ich wurde 1978 in Ilmenau geboren und habe "Knight Rider" erstmals 1990 - im Alter von 12 Jahren - auf RTL gesehen. Damals faszinierte mich die Idee vom sprechenden Wunderauto und der schwarze Pontiac Firebird wurde schnell mein Traumauto. In meiner grenzenlosen Phantasie malte ich mir schon damals aus, wie ich mir als "Erwachsener" ein K.I.T.T.-Armaturenbrett ins Auto bauen werde - Träume, die natürlich eher kindlicher Natur sind. Ein Miniatur-Cockpit aus Papier und Pappe sowie ein kleines batteriebetriebenes Lauflicht an meinem Fahrrad brachten mich aber schon damals meinem Traum ein bißchen näher... Außerdem sammelte ich alles, was mit "Knight Rider" und David Hasselhoff zu tun hatte... ja, ich hörte sogar seine Musik.

Über die Jahre gerieten Hasselhoff und "Knight Rider" bei mir ein bisschen in Vergessenheit. Man wird halt älter und die Interessen ändern sich. Aber ganz vergessen habe ich die Serie nie - und wenn sie mal wieder im TV lief, schaltete ich doch auch ab und zu nochmal ein.

2003 stellte ich fest, dass man heutzutage alle notwendigen Teile für den Bau eines kompletten K.I.T.T.-Replikas im Internet bestellen kann. Schnell spielte ich mit dem Gedanken, meinen Kindheitstraum doch irgendwann mal zu erfüllen. Ab 2005 fing ich an, einzelne Teile zu kaufen, auch wenn ich mit dem Fahrzeug noch mindestens bis 2008 warten wollte, da ich zu diesem Zeitpunkt noch einmal studierte. Im August 2006 stolperte ich dann jedoch über das Angebot eines Teil-Umbaus. Der Wagen hatte schon diverse Umbauten verpasst bekommen (K.I.T.T.-Front, Spoiler, Spiegel, Scheinwerfer) und war auch noch schwarz und "relativ" günstig - also schlug ich zu. Seitdem baute ich mit meinem Kumpel Martin an meinem Traum vom eigenen Replika, der sich nach und nach erfüllte, bis der Wagen im Mai 2008 tatsächlich weitestgehend fertiggestellt war.

Nun ist der Wagen im Sommer regelmäßig auf den Straßen von Erfurt (Thüringen) unterwegs. Ab und zu steht er auch auf Parkplätzen von Fast-Food-Restaurants oder Eisdielen und quatscht Passanten voll... So ist er halt ;)
Ich werde in Zukunft sicherlich auch an einigen Ami-Treffen teilnehmen. Der Wagen muss schließlich auch gezeigt werden... für die Garage war er zu teuer.

Beruflich habe ich nicht wirklich mit Fahrzeugen und KFZ-Technik zu tun. Ich bin studierter Informatiker (Angewandte Informatik im Bereich Medien) - das klingt zwar technisch, hilft aber nicht wirklich beim Bau eines K.I.T.T.-Replikas. Privat interessiere ich mich für das Thema Heimkino, sammle Filme und Serien auf DVD bzw. Blu-Ray und betreibe seit 2001 die größte deutschsprachige Fanseite zur Zeitreise-Trilogie "Zurück in die Zukunft" (mit Michael J. Fox und Christopher Lloyd). Einen DeLorean möchte ich dennoch nicht haben, da gefällt mir K.I.T.T. schon besser.






Hosted by all-inkl.com  -  Online: 2 User

© 2005-2017 Andreas Winkler - Alle Rechte vorbehalten - Impressum