German Comic Con Dortmund 2022

Klicke auf ein Bild, um das Motiv in voller Größe zu sehen.

Anreise - unser bisher größtes Abenteuer (02.12.2022)
  • Die größten Comic Cons finden in Deutschland immer im Dezember in Dortmund statt. Bisher konnte ich leider nur in Ausnahmefällen daran teilnehmen, da mein K.I.T.T. Saisonkennzeichen hatte und daher nur von April bis Oktober zugelassen war. Seit September 2022 hat er nun allerdings H-Kennzeichen und ist das ganze Jahr zugelassen. Somit ist auch die Winter-Edition der German Comic Con für mich kein Problem mehr.
  • Ich fuhr also am 02.12.2022 wieder nach Dortmund. Als kleine Überraschung hatte sich Petrus überlegt, den Tag mit ca. 10 cm Neuschnee beginnen zu lassen. Das ist nicht schön, aber dank permanenter Winterreifen zumindest kein größeres Problem für meinen K.I.T.T. - ich beschloss, etwas früher loszufahren, um dennoch am frühen Nachmittag in Dortmund anzukommen.
  • Die Thüringer Straßen waren bereits geräumt und weiter westlich sollte sogar gar kein Schnee mehr liegen...

  • Ungefähr auf der Hälfte der Strecke - kurz hinter Kassel - kam es dann doch zu Problemen. Allerdings lag hier kein Schnee mehr, sondern K.I.T.T. selbst machte Probleme und nach kurzen seltsamen Geräuschen schien etwas im Motorraum zu flattern und der Wagen ließ sich nicht mehr normal steuern!
  • Glücklicherweise ereignete sich das ganze kurz vor einer Ausfahrt auf einen Parkplatz, so dass ich nicht auf der Autobahn halten musste. Ich warf einen Blick in den Motorraum und entdeckte schnell das Problem: Der Keilriemen war gerissen und wickelte sich um die Lichtmaschine. Damit war die Fahrt an dieser Stelle definitiv zu Ende
  • Ich rief den ADAC an, wo aber schnell feststand, dass man den Wagen nicht reparieren wird, sondern erstmal nur zur Zentrale bringen würde. Von dort könnte ich dann einen Leihwagen nach Hause bekommen und K.I.T.T. würde man mir dann ein paar Tage später bringen, wenn entsprechende Transportkapazitäten vorlägen. Die Comic Con wäre damit definitiv erledigt. Es sei denn, ich finde vor Ort eine Werkstatt, die mir den Wagen Freitagnachmittag noch repariert. Dies erwies sich schnell als vergebene Hoffnung. Weder hatte jemand einen passenden Keilriemen, noch Kapazitäten, kurzfristig eine Reparatur durchzuführen. Außerdem riss der Keilriemen nicht ohne Grund - Die Umlenkrolle der Wasserpumpe wackelte, da diese ebenfalls hin war.
  • Ich informierte Susanne und Heiko aus dem Project-K.I.T.T. e.V., die ebenfalls zur Comic Con wollten - Die beiden boten mir an, bei einem US-Car-Händler vorbeizufahren, der nur 20 km von Ihnen entfernt lag, und mir die Teile notfalls nach Kassel zu bringen. Einen Versuch war es wert.
  • Inzwischen traf auch der ADAC ein. Der Fahrer meinte, dass man mich notfalls auch nach Dortmund bringen könnte und nicht nach Hause. Wenn ich also dort eine Reparatur organisieren könnte, wäre das Wochenende zumindest doch nicht gelaufen...
  • Langer Rede kurzer Sinn: Susanne und Heiko bekamen eine neue Wasserpumpe + Keilriemen. Mein Kumpel Christian aus dem PKeV bot an, nach Dortmund zu kommen und den Wagen vor Ort zu reparieren und der ADAC managte es, dass sie mich doch noch am Nachmittag nach Dortmund schleppen konnten! Damit war das Wochenende gerettet und ich beschloss, das Risiko einzugehen, dass die Reparatur vor Ort vielleicht doch nicht klappt. Notfalls gäbe es auch dort Werkstätten, die sich notfalls nach der Comic Con in Ruhe um das Problem kümmern könnten. Also ab mit dem ADAC-Transporter nach Dortmund.
Tag 1 - Samstag (03.12.2022)
  • Da ich Freitagabend nun erst nach 18 Uhr in der Halle war, hatte ich keine Muße mehr, den Wagen ans Stromnetz anzuschließen und meine Absperrbänder auf dem Boden anzubringen. Ich putzte den Wagen nur grob, da ich natürlich auch nicht mehr zur Waschanlage fahren konnte.
  • Die "Feinreinigung" übernahm ich dann Samstagmorgen zusammen mit dem Rest.
  • Einlass sollte bereits um 08:00 Uhr stattfinden, deshalb begann ich bereits um 06:30 Uhr mit dem Aufbau und schaffte alles rechtzeitig.
  • K.I.T.T.s Standort in Halle 7 war wieder einmal sehr gut. Hier hatte ich auch bei der Spring Edition 2019 gestanden - und auch diesmal befanden sich die Autogrammtische der Stars in unmittelbarer Nähe. Vielleicht ließe sich der eine oder andere ja wieder zu einem Foto überreden.

  • Natürlich standen auch wieder diverse Photoshoots auf meinem Plan. Insgesamt hatte ich 20 Termine, die ich alle am heutigen Samstag schaffen wollte. Dank "Fast Lane"-Armband sollte es theoretisch problemlos möglich sein, wenn auch volles Programm. Dafür hätte ich dann am Sonntag keinen Stress mehr.
  • Los ging es mit Charlene Tilton ("Dallas", "Das Schweigen der Hammel", "Love Boat"), Linda Gray ("Dallas", "Reich und Schön"), Patrick Duffy ("Dallas", "Eine starke Familie", "Der Mann aus Atlantis") und Rose McGowan ("Charmed", "Grindhouse"). Außerdem traf ich Jean-Claude van Damme ("Karate Tiger" u.v.m.), Hayden Christensen ("Star Wars - Episode I-III", "Jumper"), Rupert Grint ("Harry Potter"), Andy Serkis (Gollum in "Der Herr der Ringe", "The Batman"), Tom Cavanagh ("The Flash", "Scrubs"), Carlos Valdes ("The Flash", "Arrow", "Supergirl"), Lance Henriksen ("Terminator", "Alien 3") und Elden Henson ("Daredevil", "The Butterfly Effect", "Mighty Ducks").

  • Zwischendurch schaute ich ab und zu bei K.I.T.T. vorbei. Einmal entdeckte ich ein Kamerateam und traf auf niemand geringeren als Sebastian Pufpaff, der als "Dönerman" zusammen mit Mathias Mester für "TV Total" drehte. Beide standen bereitwillig für Fotos zur Verfügung und nahmen sogar eine Video-Grußbotschaft für meine Frau auf. Bevor sie weiter mussten, posierten sie auch noch schnell für ein Foto mit meinem K.I.T.T. - da ich selbst die Show immer schaue, war das ein kleines Highlight an diesem Tag.

  • Dann ging es auch schon weiter mit meinen Photoshoots: Robert Patrick ("Terminator 2", "Sons of Anarchy"), Adam Baldwin ("Independence Day", "Chuck", "Full Metal Jacket"), Casper van Dien ("Starship Troopers", "Beverly Hills 90210"), Simon Helberg ("The Big Bang Theory").
  • Letzterer war Susanne und Heiko schon heute Morgen bei seiner Ankunft aufgefallen, weil er recht interessiert an K.I.T.T. zu sein schien. Ich überlegte daher, ihm beim Photoshoot anzubieten, sich bei Gelegenheit mal in den Wagen zu setzen. Leider sind die Shoots immer recht schnell getaktet, so dass keine wirkliche Zeit blieb, zu fragen. Es stellte sich allerdings heraus, dass dies gar nicht nötig war, denn Simons Security sprach mich nach meinem Foto an, ob es sich bei K.I.T.T. um meinen Wagen handelt (mein myKITT.de-T-Shirt war wohl ein recht deutlicher Indikator dafür). Simon sei SEHR interessiert an dem Wagen und er würde ihn sich gern mal aus der Nähe anschauen. Wir verabredeten uns daher für später und ich hinterließ meine Handynummer. Mehr dazu später ;)

  • Weiter ging es mit 3 deutschen Schauspielern: Radost Bokel ("Momo"), Martin Semmelrogge ("Das Boot") und Ralf Richter ("Was nicht passt, wird passend gemacht"). Mein letzter Shoot des Tages war die immerhin schon 91-jährige Barbara Eden ("Bezaubernde Jeannie").

  • Beim letzten Photoshoot traf ich auch wieder auf Kathy und Markus aus der ZIDZ.COMmunity, die ihre Fotos im passenden Cosplay-Outfit machten und mir freundlicherweise ihre Wunderlampe für mein Foto ausliehen.
  • Auch bei K.I.T.T. ließen sich einige Promis sehen: Alvaro Morte ("Haus des Geldes") fing ich ab, als er gerade selbst Fotos von K.I.T.T. machte und Ralf Richter schlenderte gegen Abend allein durch die Hallen.

  • Dann meldete sich Simon Helbergs Security bei mir auf dem Handy. Simon (bekannt als Howard Wolowitz aus "The Big Bang Theory") hatte ja beim Photoshoot Interesse bekundet, sich K.I.T.T. mal näher anschauen zu wollen und so tauchte er kurz darauf dann auch auf. Er erzählte mir, dass er schon seit frühester Kindheit Fan der Serie ist und schon immer mal so einen Wagen sehen wollte.
  • Er nahm im Wagen platz und posierte bereitwillig für Fotos. Ich erzählte ihm, dass meine Frau großer TBBT-Fan ist und mich wahrscheinlich "umbringen" wird, wenn sie hört, dass ich ihn getroffen habe. Er ließ mich daraufhin einen Videogruß für sie aufnehmen, in dem er sie bat, mich nicht umzubringen ;)
  • Da auch die anderen Besucher Simon natürlich mitbekommen hatten, füllte sich der Bereich mit Schaulustigen. Daher verabschiedete sich Simon recht bald wieder, posierte aber auch noch bereitwillig vor dem Wagen. Seine Security bedankte sich anschließend auch noch einmal und lud mich ein, mir morgen auch noch ein Autogramm für meine Frau zu holen. Das mache ich natürlich gern.

  • Bereits am Nachmittag erschienen Christian und Sabrina aus dem PKeV. Christian hatte mir spontan zugesagt, K.I.T.T. vor Ort zu reparieren und war extra dafür 100 km weit angereist. Sie bekamen natürlich freien Eintritt zur Con (vielen Dank dafür noch einmal an die Organisatoren) und wir schafften es tatsächlich, K.I.T.T. innerhalb von ca. 2 Stunden Arbeit nach Feierabend wieder flottzukriegen. Der Patient verlor zwar ca. 5 Liter Kühlwasser, konnte aber reanimiert und neu befüllt werden. Somit war auch meine Heimreise wieder gesichert.
  • Ich selbst übernahm natürlich die angefallenen Kosten und lud sowohl Christian und Sabrina als auch Heiko und Susanne noch zum Essen ein. Immerhin hatten mir alle 4 das Wochenende gerettet. Es ist immer wieder schön zu wissen, dass man Freunde hat, auf die man sich verlassen kann :)
  • Da der Abend schon fortgeschritten war, blieb es am Ende zwar nur bei einem Besuch bei McDonald's, was aber nach dem anstrengenden Tag dann auch recht lecker war.
Tag 2 (04.12.2022)
  • Am Sonntagmorgen schlendere ich immer gern nochmal durch die Hallen und mache Fotos mit den ausgestellten Props. Sehr interessant waren dabei auch originale Filmrequisiten.

  • Ansonsten wollte ich heute hauptsächlich bei K.I.T.T. bleiben, um Fotos mit Cosplayern zu machen... und vielleicht dem einen oder anderen Stargast.
  • Als erste kamen 2 Synchronsprecher vorbei: Marios Gavrilis und Marieke Oeffinger sprechen beide in "Haus des Geldes", wovon 2 Darsteller direkt neben K.I.T.T. saßen... Da die beiden aber nicht da waren, blieb Zeit für Fotos mit K.I.T.T.

  • Später ging ich nochmal zu Simon Helbergs Autogrammtisch, wo ich noch (wie gestern versprochen) ein Autogramm für meine Frau abholen durfte. Simon schrieb "Your husband is a good man!" dazu. Ob meine Frau damit einverstanden war, ist leider nicht überliefert :D
    Nur Spaß, sie hat sich natürlich darüber gefreut ;)

  • Ansonsten kamen heute einige Cosplayer bei K.I.T.T. vorbei, so dass ich diverse Fotos machen konnte.

  • Aber auch einige Stargäste kamen vorbei: Tom Cavanagh ("The Flash", "Scrubs") und Carlos Valdes ("The Flash", "Arrow", "Supergirl") posierten gern für ein Foto mit K.I.T.T.
  • Hayden Christensen ("Star Wars - Episode I-III", "Jumper"), Charlie Cox ("Daredevil") und Rupert Grint ("Harry Potter") kamen zwar mehrfach vorbei, wollten aber leider kein Foto machen. Man kann aber natürlich auch niemanden zwingen ;)

  • Bereitwilliger waren da die Synchronsprecher. Mit Ronald Nitschke (neue Stimme von David Hasselhoff in "Hoff The Record" und "Ze Network") und Peter Flechtner (Stimme vom Knight 3000 in "Knight Rider 2008" und K.I.T.T. in "Ze Network" gab es immerhin auch einen direkten Bezug zu "Knight Rider". Ronald kennt man ansonsten auch als deutsche Stimme von Tommy Lee Jones, Peter als Stimme von Ben Affleck, Phil Dunphy aus "Modern Family" und Hopper aus "Stranger Things".

  • Außerdem kam Fritz Rott vorbei - die deutsche Stimme von Patrick aus "Spongebob Schwammkopf"... und noch weitere Cosplayer

  • Kurz vor Feierabend ging ich noch einmal zum Autogrammtisch von Patrick Duffy. Leider hatte er auf meinem gestrigen Photoshoot-Foto recht grimmig geschaut und ich wollte fragen, ob wir vielleicht noch ein gemeinsames Selfie machen können, auf dem er dann lacht. Patrick fand es tatsächlich witzig und willigte ein. Anschließend nahm er sogar noch mein Foto und unterschrieb es... bevor er sich selbst noch einen lachenden Mund malte ^^
  • Ganz am Ende bekam ich dann noch ein Foto mit Elden Henson ("Daredevil", "The Butterfly Effect") an K.I.T.T.

  • Und damit endete meine 9. German Comic Con auch wieder. Es war aufgrund meiner Panne mit dem Wagen mit Abstand die abenteuerlichste Veranstaltung bisher. Das muss ich so nicht unbedingt noch einmal haben... aber es hat sich ja alles zum Guten gewendet.
  • Tatsächlich bin ich Sonntagabend dann auch noch problemlos bis nach Hause gekommen. Trotz Nebel und Winterwetter in der Heimat.
  • Die Con selbst war wie immer super. Wir haben sehr viel erlebt und freuen uns auf die nächste Con am 7.+8. Mai 2023.


© 2005-2023 Andreas Winkler - Alle Rechte vorbehalten - Impressum - Datenschutz