English Version  David Hasselhoff, Rebecca Holden, Peter Parros, Michael Scheffe u.v.a. in meinem K.I.T.T.!
 
Aktuell
Das Basisfahrzeug
Außenumbauteile
Innenausbauteile
Umbau-Tagebuch
Foto-Galerien
Das Original
Original vs. Replika
Oft gestellte Fragen
Presse, Radio & TV
Treffen & Events
K.I.T.T. und die Stars
Rückschläge
Anbieter-Empfehlung
Danke!
Über mich
Kontakt
Gästebuch
Forum
myKITT bei Facebook
Teile zu verkaufen




Zufallsbild




Facebook



4.237 Leuten gefällt
myKITT.de auf Facebook!

» Jetzt dabei sein und
   up-to-date bleiben!



Mein Fortschritt

Exterieur: 100%
Interieur: 100%
Sonstiges: 90%


Verbrauch

11,79 Liter/100km


FAQ

Sind die K.I.T.T.-Umbauten in Deutschland erlaubt?

» zur Antwort


DVDs bei Amazon.de



» KR Legacy (Buch)

FAQ - Häufig gestellte Fragen

01. Wie kommt man auf die Idee, ein K.I.T.T.-Replika zu bauen?
02. Was kostet so ein Umbau?
03. Wo kann ich einen fertigen K.I.T.T. kaufen?
04. Was kostet der Scanner (oder ein anderes Teil)?
05. Wie lange hast Du für Deinen Umbau gebraucht?
06. Was ist das überhaupt für ein Basisfahrzeug? Wo bekomme ich so einen?
07. K.I.T.T. war doch ein Trans Am und kein Firebird!
08. Welche Staffel ist Dein Replika?
09. Wie originalgetreu ist Dein Replika?
10. Funktionieren die Anzeigen im Armaturenbrett wirklich?
11. Woher hast Du die ganzen K.I.T.T.-Teile?
12. Kann ich bei Dir Replikateile bestellen?
13. Kannst Du mir helfen, Teile bei ausländischen Anbietern zu bestellen?
14. Wo bekomme ich Bauanleitungen für Elektronikteile wie Scanner oder Voicebox?
15. Kann ich den Scanner von Lectric Enterprises auch in meinen Kleinwagen einbauen?
16. Sind die K.I.T.T.-Umbauten in Deutschland erlaubt?
17. Warum ist ... bei Dir nicht so wie beim richtigen K.I.T.T.?
18. Warum glänzt Dein Dash so? K.I.T.T.s Dash war doch matt!
19. Du hast auf manchen Bildern 6 Scheinwerfer in der Front. Hatte K.I.T.T. nicht weniger?
20. Du hast ja 3 Pedale drin! K.I.T.T. hat doch aber nur 2 wegen des Automatikgetriebes!
21. Hast Du auch die grünen LEDs am Gaspedal?
22. Spricht der Wagen auch?
23. Wo bekomme ich die Sprachsoftware?
24. Woher bekomme ich die Sprachdateien? Kannst Du mir welche schicken?
25. Wie realisierst Du den Turbo-Boost?
26. Wann kommen Super Pursuit Mode und Cabrio-Version?
27. Wie schnell fährt denn Dein K.I.T.T. und was verbraucht er?
28. Ein V6-Motor ist viel zu schwach! Da muss unbedingt ein V8 rein!!!
29. Könnte man für K.I.T.T. keine H-Zulassung beantragen, um Steuern zu sparen?
30. Wird der Wagen auf der Straße erkannt? Schauen Dich alle neidisch an?
31. Fährst Du immer mit dem Wagen? Auch zum Einkaufen?
32. Kann man K.I.T.T. mal irgendwo sehen oder Dich mal besuchen?
33. Ich bin seit 50 Jahren KR-Fan und es ist mein größter Wunsch, einmal in K.I.T.T. zu sitzen!
34. Wenn ich zu einem Treffen komme, darf ich mich dann mal reinsetzen?
35. Kommst Du mit K.I.T.T. auch mal in meine Nähe?
36. Hast Du das alles allein umgebaut oder hattest Du Unterstützung?
37. Coole Webseite. Ich werde mir jetzt definitiv auch ein K.I.T.T.-Replika bauen!
38. Wo bekomme ich Tipps, wie ich mir selbst ein Replika bauen kann? Kannst Du mir helfen?
39. Wie bekomme ich die rote Leuchte vorne zwischen die beiden Scheinwerfer?
40. Kannst Du mir auch ein K.I.T.T.-Replika bauen? Ich biete Dir sehr viel Geld dafür!
41. Würdest Du Deinen K.I.T.T. verkaufen? Wieviel willst Du?
42. Wann baust Du K.A.R.R., den bösen Prototypen von K.I.T.T.?
43. Wann baust Du den neuen K.I.T.T. (Ford Mustang Shelby GT)?
44. Baust Du Dir auch eine DeLorean-Zeitmaschine?
45. Gibt es auch noch Originalfahrzeuge?
46. Meinst Du nicht, dass es trotzdem noch Originalfahrzeuge gibt?
47. Warum sagst Du immer "das Replika" und nicht "die Replika"?

01. Wie kommt man auf die Idee, ein K.I.T.T.-Replika zu bauen?
Ich nenne es gern "Die Erfüllung eines Kindheitstraumes". Ich war mit 12 Jahren großer Knight-Rider-Fan und träumte damals davon, mir ein K.I.T.T.-Cockpit ins Auto zu bauen, wenn ich mal "groß" bin... Nun, inzwischen bin ich "groß genug" und würde mein normales Auto niemals umbauen. 2003 stellte ich beim Surfen im Internet fest, dass man heutzutage alle notwendigen Teile für den Bau eines kompletten K.I.T.T.-Replikas im Internet bestellen kann. Schon damals spielte ich mit dem Gedanken, meinen Kindheitstraum doch irgendwann mal zu erfüllen. Ab 2005 fing ich an, einzelne Teile zu kaufen, auch wenn ich mit dem Fahrzeug noch mindestens bis 2008 warten wollte. Im August 2006 stolperte ich dann über das Angebot eines Teil-Umbaus. Der Wagen hatte schon diverse Umbauten verpasst bekommen (K.I.T.T.-Front, Spoiler, Spiegel, Scheinwerfer) und war auch noch schwarz und "relativ" günstig - also schlug ich zu.
02. Was kostet so ein Umbau?
Das ist sehr unterschiedlich. Ich kenne sowohl Leute, die einzelne Teile für den Umbau zu "Spottpreisen" erhalten haben, als auch welche, die "Unsummen" dafür bezahlt haben. Ich persönlich liege mit den Kosten für die Teile wohl im Mittelfeld. Allgemein sollte man wohl mit mind. 10-15.000 Euro für ein gutes Exterieur-Replika und mind. 15-20.000 Euro für ein komplettes Replika mit Innenausbau rechnen, wenn man alles selbst machen kann! Und das gilt nur für die Anschaffung der verwendeten Teile! Damit ist es allerdings beiweitem nicht getan!
Macht nicht den Fehler und rechnet nur Einzelteile zusammen! Gerade der Kleinkram, an den im Vorfeld keiner denkt, kostet am Ende das meiste! Die Basisfahrzeuge selbst sind oft schon für 2.000-3.000 Euro zu haben - gute kosten mind. 3.000-4.000 Euro. Von Fahrzeugen unter 1.500 Euro kann ich nur abraten. Eine anständige komplette Lackierung, die bei solchen alten Fahrzeugen meistens unumgänglich ist, kostet aber nochmal mindestens 3.000-4.000 Euro (alles darunter ist i.d.R. nicht anständig!) und die ganzen originalgetreuen Einzelteile gibt's natürlich auch nicht geschenkt. Die Cowl-Induction-Motorhaube ist z.B. bei eBay schon für 1.200 Euro weggegangen. Ich persönlich habe nur 250 Euro bezahlt. Inzwischen pendeln sich die Preise zwischen 700 und 900 Euro ein. Wie man sieht - es kommt sehr darauf an, ob man Glück hat, ein Schnäppchen zu machen oder nicht.
Mein Projekt liegt inzwischen bei den reinen Teilekosten bei ca. 20.000 Euro - nur für Teile und Umbau. Hinzu kommen aber auch noch die Unterhaltskosten (Garage, Steuer, Versicherung) sowie Hilfsmittel/Werkzeug und jede Menge Arbeit, die bei den Kosten nur selten mit eingerechnet wird - da ist man am Ende schnell bei weit über 30.000 Euro und unzähligen Arbeitsstunden. Außerdem muss man bei so alten Fahrzeugen auch an Reparatur- und Wartungskosten denken, die oftmals bei der Kostenplanung vergessen werden (bei mir inzwischen schon mehr als 10.000 Euro - und damit liege ich im Durchschnitt!). Dadurch ist man oft auch schnell jenseits der 40.000 Euro, die man für so ein "sinnloses" Hobby "übrig" haben sollte. Ich selbst liege mittlerweile insgesamt schon bei über 50.000 Euro, die mich dieses Hobby mit allem drum und dran gekostet hat! Man sollte sich also nicht unüberlegt in so ein Hobby stürzen und wirklich nur, wenn man nicht auf jeden Kleinkram erst sparen muss, sondern das Geld mehr oder weniger "übrig" hat. Sonst macht es schnell keinen Spaß mehr... Und Geld allein reicht bei so einem Hobby leider auch nicht!
03. Wo kann ich einen fertigen K.I.T.T. kaufen?
Ich kann nur immer und immer wieder tunlichst davon abraten, einen "fertigen" K.I.T.T. zu kaufen, wenn man einen findet. Entweder man baut sich sein Replika selbst - oder man lässt es. Die existierenden Replikas sind grundsätzlich alles GEBASTELTE Fahrzeuge! Es gibt i.d.R. keinerlei Anleitungen und bei jedem, den ich kenne (inkl. mir selbst) gibt es ständig Dinge, die nach einer Weile nicht mehr funktionieren. Das ist einfach so. Wenn man dann aber nicht einmal weiss, welches Kabel wo langführt oder wozu gehört, hat man ein mächtiges Problem - da helfen auch Beschriftungen nicht unbedingt weiter. Von daher: Ganz schlechte Idee und völlig falscher Ansatz für so ein Hobby!
Hinzu kommt, dass gerade die Fahrzeuge, die zum Verkauf stehen, oftmals nicht gerade die "Vorzeigeobjekte" besonders hoher Qualität sind, sondern eher die, bei denen die Besitzer keine Lust mehr haben, weiter nach Fehlern zu suchen. An guten Replikas hängt das Herzblut der Besitzer. Sowas steht nur sehr selten zum Verkauf.
Das Hobby ist nichts für jedermann. Wer von Technik keine Ahnung hat, sollte möglichst komplett die Finger davon lassen, ansonsten wird er nicht glücklich. Und wer Ahnung hat, sollte sich sein Replika unbedingt selbst bauen (oder zumindest immer persönlich dabei sein). Ansonsten wird das leider nix. Es ist eben kein Golf, den man in eine Werkstatt fährt, wenn etwas nicht mehr geht und sagt "macht mal". 90% der Werkstätten würden schon "unverbastelte" Firebirds ablehnen. Mit "verbastelten" braucht man eigentlich gar nicht erst hinfahren...
Angesichts der völlig überbewerteten(!) Möglichkeit, so einen Wagen zu "besitzen", schaltet bei manchen Leuten leider der Verstand aus. Wäre es nicht "K.I.T.T.", würde wohl niemand ein 25 Jahre altes, verbasteltes Fahrzeug kaufen... Und mehr ist es am Ende auch gar nicht - soviel Realitätssinn sollte man bei aller Euphorie noch haben ;)
Es gibt Leute, die diesen Rat missachtet haben. Fast keiner davon wurde mit seiner Entscheidung am Ende glücklich! Oft sind es gerade solche Fahrzeuge, die dann wieder verkauft werden sollen...
04. Was kostet der Scanner (oder ein anderes Teil)?
Ich gebe darauf keine Antworten mehr, da die Preise von Teilen sowieso meistens individuell sind. Ich habe zu jedem Teil, das ich gekauft habe, angegeben, wer der Hersteller ist... Mit etwas Recherche kann also jeder selbst rausfinden, was die Teile kosten (oder notfalls beim Hersteller nachfragen). Wer echtes Kaufinteresse hat, wird diese Mühe auch nicht scheuen. Alle anderen gehen die Preise sowieso nichts an  ;)
Letztlich nützt es auch nichts, wenn ich Betrag X für etwas bezahlt habe, jemand anderes jedoch Betrag Y. Welche Teile ich persönlich empfehlen kann, steht hier. Das sind nicht immer die billigsten Anbieter, da mir die Qualität mitunter weitaus wichtiger ist, als ein paar Euro zu sparen und am Ende ein schlechteres Ergebnis zu haben oder sogar noch draufzuzahlen, um überhaupt erstmal ein annehmbares Ergebnis zu erreichen. Es sind aber mit Sicherheit die besseren Angebote...
05. Wie lange hast Du für Deinen Umbau gebraucht?
Ich habe 2005 die ersten Teile gekauft und im August 2006 das Fahrzeug. Im Mai 2008 war der Umbau weitestgehend "abgeschlossen" (inkl. aller Innen- und Außenteile). Wir haben nur an Wochenenden an dem Fahrzeug gebastelt, wobei die Hauptfaktoren für die Dauer des Umbaus bei der Teilebeschaffung liegen. Manche Teile sind extrem selten und kaum noch aufzutreiben, andere haben eine Lieferzeit von bis zu 10-12 Monaten (Dash-Elektronik). Außerdem hat kaum jemand die Möglichkeit, alle Teile sofort zu bestellen. Die meisten Replika-Bauer kaufen die Teile nach und nach, wenn sie Geld übrig haben. So kann sich ein solches Projekt durchaus über Jahre hinziehen. Auch der Umbau benötigt seine Zeit, wenn er perfekt werden soll. Pauschalantworten gibt es daher auf die Frage eigentlich nicht.
06. Was ist das überhaupt für ein Basisfahrzeug? Wo bekomme ich so einen?
K.I.T.T. war ursprünglich ein 1982er Pontiac Firebird Trans Am der 3. Generation von General Motors (USA) mit Targadächern und Automatikgetriebe. Für Replikabauer kommen allerdings auch die Nachfolgemodelle bis Baujahr 1992 in Frage. Hier passen alle wichtigen Karosserieteile. Bei den späteren Baujahren änderten sich rein optisch vor allem die Motorhaube und die Verspoilerung, die bei neueren Baujahren u.U. recht aufwändig zu entfernen ist (Aufbohren von Schweißpunkten). Heute bekommt man solche Fahrzeuge bei den üblichen Gebrauchtwagenbörsen im Internet oder auch in der lokalen Presse. Die Preise sind recht unterschiedlich, aber die Fahrzeuge sind nicht ultraselten. Man sollte kein Fahrzeug kaufen, dass man sich vorher nicht angesehen hat. Also niemals "blind" bei eBay zuschlagen! Die meisten Fahrzeuge sehen auf Bildern besser aus als in der Realität! Das war auch bei meinem nicht anders! Wer K.I.T.T. bauen möchte, sollte außerdem wissen, dass z.B. bei mir der Kauf des Basisfahrzeuges gerade einmal 4% der Gesamtkosten ausgemacht hat. Siehe Punkt 2 dieser FAQ! Wer also gerade so den Wagen kaufen kann, wird auch nicht viel weiter kommen als das. Da fängt das Hobby nämlich gerade erst an ;)
07. K.I.T.T. war doch ein Trans Am und kein Firebird!
Dieses "Halbwissen" höre ich leider immer wieder. "Trans Am" ist allerdings lediglich eine Ausstattungsvariante des Pontiac Firebirds (genauso wie "Esprit" und "Formula" Ausstattungsvarianten des Firebirds sind). Jeder Trans Am bleibt dennoch ein Firebird, aber natürlich ist nicht jeder Firebird auch ein Trans Am. Vergleichbar ist das mit dem Golf GTI. Aber hier würde wohl niemand behaupten, dass ein GTI kein Golf sei  ;)
Übrigens: Auch im Fahrzeugbrief eines Trans Ams steht lediglich "Pontiac Firebird" (siehe Bild). Ausstattungsvarianten werden dort nicht genannt.
K.I.T.T. ist und bleibt also immer ein Firebird. Auch wenn er aufgrund seiner Ausstattung ein "Pontiac Firebird Trans Am" war (vgl. "VW Golf GTI").
Und um Euch völlig zu verwirren: Zur Ausstattungsvariante "Trans Am" gehört u.a. ein V8-Motor. K.I.T.T. hatte allerdings eine Turbine und keinen Motor. Strenggenommen war er also auch kein Trans Am mehr. Im Englischen Original wird er übrigens auch nie so genannt. Dort ist lediglich von "Black T-Top" die Rede  ;)
08. Welche Staffel ist Dein Replika?
K.I.T.T. hat im Laufe der 4 Staffeln der TV-Serie mehrfach sein Aussehen verändert. Immer wieder sind neue Funktionen hinzugekommen. Ab Staffel 3 bekam er z.B. ein neues Cockpit mit neuen Armaturen und nur noch einem Monitor statt zwei (siehe auch Sektion "Das Original"). Außerdem änderte sich das Aussehen der Front ab Staffel 4 (komplett eben).
Ich wollte immer ein Replika der Staffel 3 bauen. Mit alter Front und neuem Cockpit. Da mein Basisfahrzeug allerdings schon eine 4th-Season-Front besaß, beließ ich es zunächst bei der Variante der 4. Staffel. Mir gefällt das neue Armaturenbrett um einiges besser als das der 1. und 2. Staffel - das wirkt auf mich recht "altbacken".
Im Mai 2009 habe ich dann doch noch meine Wunsch-Front der 3. Staffel von Knight Passions verbaut, so wie ich es von Anfang an wollte.
09. Wie originalgetreu ist Dein Replika?
Ich kann stolz sagen, dass mein Replika ziemlich originalgetreu ist. Dennoch gibt es einige bewusst getätigte Abweichungen:
Ein schwarzes Taillight-Cover für die Rücklichter ist in Deutschland nicht erlaubt. Auch die dafür nötigen 82er-Rückleuchten mit roten Blinkern bekommt man heutzutage nicht mehr eingetragen. Daher verwende ich getönte EU-Rücklichter mit orangenen Blinkern. Diese sind leicht gewölbt, kommen dem Original-Look allerdings sehr nahe. Zusätzlich habe ich rote Reflektoren in der Heckstoßstange verbaut, die K.I.T.T. nicht hatte. Um TÜV zu bekommen, sind die allerdings notwendig.
Mein Fahrzeug ist ein Schalter ohne Automatikgetriebe, da ich lieber selbst am Hebel sitze. Ich habe mich daher bewusst dafür entschieden, kein Automatikgetriebe zu verwenden.
Ich habe keine 82er-Mittelkonsole verbaut, da diese mir zu klobig ist. Entsprechend ist meine K.I.T.T.-Mittelkonsole ein Eigenbau mit speziellen Funktionen - optisch jedoch an das Original angelehnt. Somit bleibt auch die Handbremse erhalten, die bei einer originalgetreuen Konsole verdeckt worden wäre (K.O.-Kriterium für den TÜV).
Ansonsten besitzt der Wagen alle wichtigen Bauteile, die das Original auch hatte (korrekte Front mit rotem Lauflicht, Motorhaube mit Hutze, Heckstoßstange, Turbo Cast Felgen mit Radkappen, Rear Side Deflectors, Targa-Dächer, Innenausstattung in TAN, PMD-Sitze, Overhead-Konsole, Armaturenbrett, Switchpod, Gullwing-Lenkrad) und ist daher optisch kaum vom Original zu unterscheiden (siehe auch Original vs. Replika). Auch die bewussten Abweichungen fallen i.d.R. nur wirklichen Kennern auf. Das nehme ich gern in Kauf. Dafür darf der Wagen auf die Straße und muss nicht per Hänger transportiert werden  ;)
10. Funktionieren die Anzeigen im Armaturenbrett wirklich?
Die Dashboard-Elektronik zeigt alle Werte richtig an, die auch das normale Armaturenbrett anzeigt (Geschwindigkeit, Drehzahl, Öldruck, Temperatur, Tankanzeige, Voltmeter). Der Kompass der 3rd/4th-Season-Elekronik von Jupiter übernimmt die Blinkeranzeige und kann gehen Aufpreis auch die Himmelsrichtungen korrekt anzeigen (was er bei mir auch tut). Hinzu kommen einige Dummy-Displays, die nur leuchten bzw. verschiedene Stufen imaginärer Werte anzeigen. Das einzige, was die Dashelektronik nicht vom Original-Armaturenbrett übernimmt, ist der Meilenstand. Die Original-Armaturen bleiben aber unter dem Dash erhalten, so dass der Meilenzähler dort auch weiterhin funktioniert. Die Signale erhält auch das Original-Dash ab 1986 bereits digital, so dass die Elektronik daran angeschlossen werden kann.
11. Woher hast Du die ganzen K.I.T.T.-Teile?
Die gibt es fast alle im Internet bei verschiedenen Anbietern zu bestellen. Woher ich meine einzelnen Teile habe, steht unter Interieur und Exterieur. Was ich sonst noch empfehlen kann, steht bei den Anbieter-Empfehlungen. Das meiste davon wird von Privatleuten in wochenlanger Arbeit extra hergestellt. Daher sind die Preise mitunter etwas höher. Aber insgesamt kann man das meiste für das Geld nicht selber machen.
12. Kann ich bei Dir Replikateile bestellen?
Nein. Ich biete keine Teile an, sondern habe mir lediglich mein eigenes Replika gebaut. Ab und zu biete ich doppelte oder übriggebliebene Teile hier an. Darüber hinaus habe ich nichts zu verkaufen.
13. Kannst Du mir helfen, Teile bei ausländischen Anbietern zu bestellen?
Sorry, aber dafür habe ich keine Zeit. Bei so einem Hobby kommt man über kurz oder lang nicht drumherum, auch mal etwas im Ausland zu bestellen. Daher bietet sich an, ein PayPal-Konto zu eröffnen. Das ist für den Käufer kostenlos. Wenn ausländische Anbieter PayPal als Zahlungsweise akzeptieren, müssen sie die Gebühren für anfallende Transaktionen bezahlen (ggf. werden diese an den Käufer weiterberechnet). Solltest Du der englischen Sprache nicht mächtig sein, suche Dir in Deinem Bekanntenkreis jemanden, der Dir hilft.
14. Wo bekomme ich Bauanleitungen für Elektronikteile wie Scanner oder Voicebox?
Nicht bei mir. Ich habe selbst auch gar keine, da ich diese Teile fertig gekauft habe...
15. Kann ich den Scanner von Lectric Enterprises auch in meinen Kleinwagen einbauen?
Der Scanner ist für K.I.T.T.-Fronten gedacht und besitzt die entsprechenden Maße. Ob man den auch in andere Fahrzeuge "geprügelt" bekommt, hängt davon ab,ob man gut mit einer Flex/Kettensäge oder ähnlichem umgehen kann.
Aber im Ernst: Der Scanner ist das Markenzeichen von K.I.T.T. - daher gehört er natürlich auch zu einem Replika. Allerdings ist ein rotes Lauflicht an Fahrzeugen im Straßenverkehr nicht zugelassen. Es darf auch im ausgeschalteten Zustand nicht sichtbar sein und auch nicht rot zurückstrahlen, wenn es angeleuchtet wird. Außerdem darf es während der Fahrt nicht aktivierbar sein.
Lectric Enterprises bietet meiner Meinung nach weltweit den besten Scanner an. Allerdings kostet dieser dort auch mind. 400 Dollar. Er ist also kein Spielzeug, das man sich mal eben ans Auto schustert, sondern Qualitäts-Handarbeit, die sich normalerweise ausschließlich an K.I.T.T.-Replika-Bauer richtet. Wer der Meinung ist, er bräuchte dieses Gimmick dennoch unbedingt an seinem Fiat Panda, kann das natürlich tun... aber bitte fragt mich nicht, ob das dann passt. Ich weiss es nicht und wenn ich ehrlich bin, ist es mir eigentlich auch ziemlich egal  ;)
16. Sind die K.I.T.T.-Umbauten in Deutschland erlaubt?
Teils ja, teils nein. Nicht zulässig sind: rotes Scannerlicht vorn (darf während der Fahrt nicht aktivierbar sein und auch nicht rot zurückstrahlen, wenn es angeleuchtet wird), Gullwing-Lenkrad im Straßenverkehr (ein Lenkrad muss in Deutschland rund sein - ich kann meins innerhalb von 5 Minuten wechseln), Taillight-Cover (Lichtdurchlässigkeit zu gering). Fast alles andere ist nicht direkt verboten bzw. kann ggf. sogar vom TÜV eingetragen werden. Was viele gern vergessen: Im großen und ganzen war auch K.I.T.T. ein normaler Pontiac Firebird mit normalen Sonderausstattungen, die regulär von Pontiac angeboten wurden. Diese heute zu verbauen, bedarf keiner Eintragung, da es ganz normale Pontiac-Teile sind. Außen sind z.B. lediglich die Front mit Scanner und das Taillight-Cover nicht original von Pontiac. Alles andere schon.
17. Warum ist ... bei Dir nicht so wie beim richtigen K.I.T.T.?
Diverse Teile wie z.B. die abgedeckten Rücklichter und das Gullwing-Lenkrad sind in Deutschland nicht so erlaubt, wie sie beim richtigen K.I.T.T. waren. Da man mit dem Wagen aber auch mal fahren möchte, muss man zwangsweise Kompromisse eingehen. So kann es allerdings sein, dass einzelne Elemente nicht 100%ig wie beim Original sind. Ich gebe mir aber Mühe, dass das am Ende nur kleinere Sachen sein werden...
18. Warum glänzt Dein Dash so? K.I.T.T.s Dash war doch matt!
Nicht wirklich. K.I.T.T.s Dash war seidenmatt, so dass sich auf der Oberfläche z.B. die LED-Lichter noch leicht spiegelten (Screenshot). Mein Dash wurde ebenfalls in seidenmatt lackiert. Komplett matt wollte ich es nicht haben, da man hier auch schnell alles voller Fingerabdrücke hat, die man nicht mehr wegbekommt. Der genaue Glanzgrad ist schwer zu treffen, da zunächst matt lackiert wird und danach der Glanzgrad manuell erhöht werden muss. Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden. Wirklich glänzend ist es auch eigentlich gar nicht. Ansonsten würde das Schwarz wie ein Spiegel wirken, was es natürlich nicht tut.
19. Du hast auf manchen Bildern 6 Scheinwerfer in der Front. Hatte K.I.T.T. nicht weniger?
Die Bilder zeigen meine alte 4th-Season-Front. Inzwischen ist eine 3rd-Season-Front verbaut, in der sich auch nur noch 4 Zusatzscheinwerfer befinden. Falsch sind 6 Scheinwerfer allerdings auch nicht. K.I.T.T.s Front sah in der Serie immer mal anders aus. Sogar während der gleichen Folge oder sogar Szene änderte sich das. In der 3. und 4. Staffel waren regelmäßig 4 Zusatzscheinwerfer sichtbar. In den ersten Staffeln hatte K.I.T.T. aber tatsächlich 6 Scheinwerfer. Ich habe hier mal einen Screenshot aus dem Pilotfilm. Man sieht: 6 Scheinwerfer sind durchaus nicht falsch.
20. Du hast ja 3 Pedale drin! K.I.T.T. hat doch aber nur 2 wegen des Automatikgetriebes!
Das ist richtig. Aber nur wegen der Originaltreue werde ich sicherlich nicht die Kupplung rausnehmen  ;)
Als ich mit meinem Projekt anfing, war es nicht mein Ziel, das originalgetreuste Replika der Welt zu bauen (ich hatte nicht mal Pläne für Overhead- und Lowerkonsole), daher habe ich damals absichtlich einen Schalter gekauft, da ich lieber selbst am Hebel sitze. Man muss es mit der Originaltreue auch nicht übertreiben. Da man sowieso schon viele Kompromisse eingehen muss, kommt es auf solche Kleinigkeiten auch nicht mehr an. Ich habe meine Entscheidung nie bereut, zumal mir die klobige 82er Mittelkonsole persönlich nicht wirklich gefällt und ich sie daher wahrscheinlich auch bei einem Automatikgetriebe nicht verbauen würde.
21. Hast Du auch die grünen LEDs am Gaspedal?
Nein. Von Basteleien an solch wichtigen Bedienelementen wie dem Gaspedal sollte man schon der Sicherheit wegen lieber die Finger lassen. Von daher habe ich auf dieses Gimmick nie sonderlich Wert gelegt. Mich würde das Leuchten im Fußraum auch eher stören - abgesehen davon, dass man die Pedale als Außenstehender eh nur selten zu Gesicht bekommt.
22. Spricht der Wagen auch?
Das tut er tatsächlich! Technisch ist es heute kein Problem mehr, eine echt klingende Sprachausgabe zu realisieren. Mir persönlich gefällt es allerdings besser, die Originalstimme von K.I.T.T. zu hören. Daher greife ich auf Aufnahmen aus der TV-Serie zurück, die passend zu bestimmten Fragen vom Computer zurückgegeben werden. Die Software dazu funktioniert bereits einwandfrei und ich kann sogar per Funk über meine Armbanduhr mit K.I.T.T. sprechen (Video)... Aus Aufwandsgründen lasse ich allerdings meist nur eine 30-minütige Sounddatei laufen, in der K.I.T.T. selbständig spricht.
23. Wo bekomme ich die Sprachsoftware?
Die Sprachsoftware besteht aus dem kostenpflichtigen Programm "Dragons Naturally Speaking 8" (oder höher), sowie dem Zusatzprogramm "KITT Talk", das von Chris Groeling entwickelt wurde. Zum aktuellen Zeitpunkt steht die Sprachsoftware nicht mehr als Download zur Verfügung, da sich Chris gegen eine weitere Bereitstellung entschieden hat. Ich selbst respektiere diese Entscheidung und gebe die Software daher ebenfalls nicht weiter.
24. Woher bekomme ich die Sprachdateien? Kannst Du mir welche schicken?
Aus rechtlichen Gründen gebe ich keine Sprachdateien weiter, die ich für mein Projekt erstellt habe. Diese kann man sich jedoch einfach selbst erstellen. Wie das geht, habe ich hier beschrieben.
25. Wie realisierst Du den Turbo-Boost?
Der Turbo-Boost war nur ein Film-Effekt. Tatsächlich kann man in einigen Folgen deutlich die Rampen sehen, über die der Wagen gefahren ist, um über Hindernisse zu springen. Mir selbst ist es zu aufwändig, überall versteckte Rampen zu installieren, daher verzichte ich auf diese "Funktion"  ;)
26. Wann kommen Super Pursuit Mode und Cabrio-Version?
Die Idee, den Super Pursuit Mode einzubauen, hatte ich, nachdem ich bereits die Molekularversiegelung aufgetragen hatte... und nun bricht der Bohrer immer ab!  ;)
OK, im Ernst: Beides waren in der Serie nur "Film-Tricks", die man in Wirklichkeit nicht umsetzen kann. Es wurden mehrere Fahrzeuge verwendet - je nachdem, wie der Wagen aussehen sollte. Mir gefallen beide Versionen auch optisch nicht wirklich. Cabrio-Mode ist bei einem Fahrzeug mit Targa-Dächern (Glasdächer zum Herausnehmen) auch eher unnötig. Zudem ist mein K.I.T.T. ein Replika der 3. Staffel. Da gab es beide Funktionen auch noch nicht.
Es gibt im Internet Projekte, wo jemand einzelne SPM-Spoilerfunktionen (automatisches Ausfahren der Front) realisiert hat. Wirklich schön sieht sowas allerdings nicht aus. Und für alle Funktionen müsste man fast das ganze Fahrzeug zerlegen.
27. Wie schnell fährt denn Dein K.I.T.T. und was verbraucht er?
Ich habe mich "nur" für einen V6-Motor mit 136 PS bei 2,8 Liter Hubraum entschieden, da dieser im Unterhalt um einiges günstiger ist als beispielsweise ein V8-Motor. Außerdem habe ich nicht vor, mit dem Wagen wie ein Irrer herumzuheizen, da ja auch einiges an Geld drin steckt. Der Wagen schafft laut Papieren 170 km/h - ich bin aber auch schon 190 gefahren. Allgemein zieht er nicht besonders stark an. Wer also "heizen" will, sollte sich einen V8 zulegen. Der kostet aber meist auch das Doppelte. Dennoch: Aus dem Stand beschleunigt der Wagen recht gut. Aber von 130 auf 150 km/h braucht er schon recht lange... Der Verbrauch liegt bei ca. 10-13 Litern Normalbenzin. Den aktuellen Durchschnittsverbrauch findest Du links unter der Navigation, die Gesamtübersicht gibt es hier.
28. Ein V6-Motor ist viel zu schwach! Da muss unbedingt ein V8 rein!!!
Der V6-Motor ist mit seinen 136 PS bei knapp 1,5 Tonnen Fahrzeuggewicht natürlich nicht der absolute Kracher, muss er aber auch gar nicht. Der Wagen ist ein Showcar und kein Rennwagen. Da ist die Motorisierung absolut nebensächlich. Das wichtigste Argument, warum ich mich für einen V6 entschlossen habe, sind die Kosten. Sowohl in der Anschaffung, den Steuern, der Versicherung und nicht zuletzt im Verbrauch ist der V6 um einiges günstiger und für MEINE Zwecke vollkommen ausreichend, da er zu 95% eh nur rumsteht und da nicht unnötig das doppelte an Steuern kosten muss. Und solange ich den Wagen bezahlen muss und es niemand anderes für mich übernimmt, ist es meine Entscheidung, welchen Motor ich haben möchte... Wenn ich einen V8 gewollt hätte, hätte ich mir einen geholt... Ich wollte aber keinen und will auch jetzt keinen ;)
29. Könnte man für K.I.T.T. keine H-Zulassung beantragen, um Steuern zu sparen?
Eine H-Zulassung ist an viele Bedingungen gebunden. Neben einem Mindestalter von 30 Jahren (das mein Fahrzeug erst 2018 erreicht) darf z.B. eine bestimmte Laufleistung pro Jahr nicht überschritten werden und der Wagen muss sich in Originalzustand befinden! Letzteres galt immer als K.O.-Kriterium für K.I.T.T., allerdings ist mir inzwischen mind. 1 Replika mit H-Zulassung bekannt, also scheint es mitunter doch zu gehen, wenn der Prüfer das "möchte".
Fraglich ist allerdings, ob sich eine H-Zulassung überhaupt lohnt (siehe auch dieser Bericht). Der pauschale KFZ-Steuersatz bei H-Zulassung liegt bei 191 Euro im Jahr. Ich habe derzeit zwar nur Saisonkennzeichen von 04-10, zahle für diese 7 Monate aber auch nur 124 Euro KFZ-Steuer. Hochgerechnet auf 12 Monate wären es mit 217 Euro zwar ein paar Euro mehr - bzw. man würde mit H-Zulassung ca. 26 Euro sparen - allerdings müsste man den Wagen auch 5 weitere Monate versichern. Das alles lohnt sich für mich eigentlich nicht, da ich in den Wintermonaten eh kaum fahren würde. Sowohl aufgrund des Wetters - aber auch, weil es meistens schon vor 17 Uhr dunkel wird und draußen eh weniger los ist. Im Sommer macht es einfach mehr Spaß, nach Feierabend noch eine Runde zu drehen oder an Wochenenden zu Treffen zu fahren, die im Winter i.d.R. nicht stattfinden.
Fazit: Wer eine Ganzjahreszulassung für ein Ü-30-Fahrzeug mit viel Hubraum und hoher KFZ-Steuer benötigt, ist mit einer H-Zulassung sicherlich besser dran. Für einen V6 mit Katalysator und Euro-2 lohnt es sich nicht wirklich. Erstrecht nicht, wenn man den Wagen im Winter nicht unbedingt braucht. Für mich wird es sich daher auch ab 2018 nicht lohnen... Es sei denn, man kommt irgendwann auch nicht mehr mit grüner Plakette in die Umweltzonen.
30. Wird der Wagen auf der Straße erkannt? Schauen Dich alle neidisch an?
Sehr unterschiedlich. Andere Replika-Bauer berichten das meist anders, aber ich persönlich habe bisher nicht die Erfahrung gemacht, dass sich jeder nach dem Wagen umdreht. Es wäre sicher auffälliger, wenn man das rote Lauflicht anschalten dürfte, aber das geht in Deutschland leider nicht. Wenn er allerdings mit eingeschaltetem Scanner irgendwo auf dem Parkplatz steht, bleiben die meisten Leute dann doch davor stehen. Viele machen dann auch Fotos davon. Seitdem das Armaturenbrett eingebaut ist, verzeichne ich außerdem eine steigende Anzahl langsam werdender Autos auf der Überholspur, deren Insassen doch etwas verblüfft sind, dass der Wagen auch von innen K.I.T.T. ist.
31. Fährst Du immer mit dem Wagen? Auch zum Einkaufen?
Nein. K.I.T.T. ist mein Zweitfahrzeug. Ein Projekt "For Fun"... ich werde auch in Zukunft nur aus Spaß damit fahren. Im Sommer, zum cruisen. Ansonsten steht das Basteln im Vordergrund und einfach der Wunsch, einen zu besitzen. Natürlich fahre ich auch damit, aber nicht ständig. Eher mal bei schönem Wetter. Dann bleibt's auch was besonderes. Mein "Daily" ist ein Mercedes C-Klasse Avantgarde (BJ 2008).
32. Kann man K.I.T.T. mal irgendwo sehen oder Dich mal besuchen?
Ich werde auch in Zukunft sicherlich immer mal wieder an ein paar Treffen teilnehmen, wo man das Fahrzeug besichtigen kann. Näheres dazu in der Rubrik Treffen & Events.
Persönliche Treffen sind leider nicht drin, bitte habt dafür Verständnis. Ich baue den Wagen für mich als Hobby und nicht als Attraktion für andere... Spontan bei mir vorbeikommen braucht keiner - auch wenn meine Adresse im Impressum steht - K.I.T.T. steht nicht vor meiner Haustür! Ich beantworte Kontaktanfragen außschließlich per E-Mail und grundsätzlich NICHT an meiner Haustür!
33. Ich bin seit 50 Jahren KR-Fan und es ist mein größter Wunsch, einmal in K.I.T.T. zu sitzen!
In letzter Zeit erreichen mich regelmäßig solche Mails. Es freut mich, dass mein Projekt bei vielen Leuten so gut ankommt, allerdings kann ich schon aus Zeitgründen kein "K.I.T.T.-Museum" aufmachen oder ständig mit wildfremden Leuten Spritztouren machen. Bitte habt dafür Verständnis. Ich werde auch in Zukunft sicherlich öfter an ein paar Treffen teilnehmen, da kann dann jeder gern hinkommen und sich den Wagen von außen anschauen. Mehr ist leider nicht drin, sorry. Der Wagen soll auch nicht zum Antatsch-Objekt verkommen. Dazu war er zu teuer  ;)
34. Wenn ich zu einem Treffen komme, darf ich mich dann mal reinsetzen?
Ich kann sehr gut verstehen, dass man sich gern mal reinsetzen möchte, wenn man den Wagen sieht. Auch ich war sehr froh als ich das erste Mal in einem K.I.T.T.-Replika platznehmen durfte. Daher lasse ich grundsätzlich auch gern mal Fans im Wagen platznehmen. Leider ist der Platz unterhalb des Switchpods sehr beengt. Von 20 Personen, die drin sitzen, rammeln 15 trotz vorherigem Hinweis mit ihren Knien dagegen! Der Wagen leidet daher eigentlich immer - und ich dann auch. Aus diesem Grund werde ich diese Frage zukünftig leider immer wieder verneinen. Sicherlich gibt es Ausnahmen, aber es bringt mir nichts, wenn ich es jedem Recht mache und am Ende selbst den Schaden habe. K.I.T.T. muss auch nicht zum Antatsch-Objekt verkommen. Dazu war er zu teuer. Wer das nicht akzeptieren kann, möge bitte nicht zu den Treffen kommen. Gerade dort will auch schnell jeder mal drin sitzen, wenn ich einmal anfange, eine Ausnahme zu machen.
35. Kommst Du mit K.I.T.T. auch mal in meine Nähe?
Die Antwort lautet mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit "nein". Grundsätzlich habe ich den Wagen nicht unbedingt, um damit regelmäßig große Touren durch halb Deutschland zu machen. Er ist auch keine Luxuslimousine, in der solche weiten Fahrten sonderlich bequem sind. Außerdem ist es auch nicht mein Ziel, ihn ständig irgendwo auszustellen, damit ihn möglichst jeder mal vor seiner Haustür stehen hatte. Ich fahre zwar dennoch regelmäßig zu Treffen, aber die meisten davon sind nicht wirklich öffentlich, sondern dienen unserer Replika-Szene dazu, sich untereinander auszutauschen. Wer die Fahrzeuge da zufällig sieht, hat schlicht Glück.
Treffen, bei denen man K.I.T.T. öffentlich begutachten kann, liste ich unter Treffen & Events. Das sind nur einige wenige im Jahr. Die müssen aber auch reichen. Wer K.I.T.T. unbedingt mal sehen möchte, sollte evtl. in Betracht ziehen, auch mal eine weitere Strecke zu einem solchen Treffen zu fahren. Aber erwartet auch dort nicht zu viel (beachtet dazu auch die Hinweise auf der verlinkten Seite).
36. Hast Du das alles allein umgebaut oder hattest Du Unterstützung?
Allein wäre ich ehrlich gesagt ziemlich hilflos gewesen, da ich keinerlei Erfahrung mit KFZ-Technik hatte. Ich hatte Unterstützung von einem guten Freund, der gelernter Elektriker und Flugzeugmechaniker ist. Der Wagen stammt von 1988 und enthält daher nur wenig komplizierte Elektronik verglichen mit modernen Autos. Vieles kann man daher selbst machen. Ich muss ehrlich zugeben, dass der Großteil der Arbeiten ohne ihn wohl nie geklappt hätte. Bin mal gespannt, wie hoch seine Rechnung ausfällt  ;)
37. Coole Webseite. Ich werde mir jetzt definitiv auch ein K.I.T.T.-Replika bauen!
Auch, wenn das hier alles so "einfach" aussieht, man sollte den tatsächlichen Aufwand und auch die Kosten nicht unterschätzen. Es gibt inzwischen viele angefangene Replika-Projekte, bei denen die Besitzer erst später gemerkt haben, dass das alles doch gar nicht mal so einfach ist und nicht mehr wirklich vorankommen. Auch ich selbst hatte zahlreiche Rückschläge und habe den Aufwand zunächst massiv unterschätzt und würde ihn mir jetzt, wo ich ihn kenne, wohl kein zweites Mal antun! Ohne meinen Mechaniker-Freund wäre ich aufgeschmissen und hätte wahrscheinlich zwischendurch aufgegeben. Aber auch solche Freunde verlieren irgendwann schlicht die Lust, wenn es nicht ihr eigenes Projekt ist. Die Replika-Teile kommen fast alle "out of the mold" (direkt aus der Form) und benötigen z.T. noch massive Zuarbeit, bis sie gut aussehen und verbaut werden können. Schon das Anbauen und Anpassen der K.I.T.T.-Front dauert mitunter mehrere Tage. Und gerade bei der Elektronik sollte man unbedingt wissen, was man tut, damit das Fahrzeug nicht irgendwann einfach "abfackelt". Man sollte sich das alles daher nicht zu einfach vorstellen. In meinem Wagen stecken inzwischen hunderte Arbeitsstunden - von den Kosten will ich erst gar nicht anfangen.
38. Wo bekomme ich Tipps, wie ich mir selbst ein Replika bauen kann? Kannst Du mir helfen?
Sorry. Schon aus Zeitgründen kann ich nicht groß weiterhelfen. Ich empfehle dafür einen Besuch im Replika-Fachforum auf Project-KITT-Forum.de! Solltest Du jedoch spezielle Fragen zu meinem Umbau haben, kannst Du mir natürlich gern eine E-Mail schreiben.
39. Wie bekomme ich die rote Leuchte vorne zwischen die beiden Scheinwerfer?
In letzter Zeit häufen sich hervorragend ausformulierte Anfragen dieser Art. Ich kann allerdings nicht auch noch anfangen, detaillierte Bauanleitungen zu formulieren... Ein bissel was muss man schon noch selbst rausfinden bzw. ausprobieren. Ich dokumentiere meine Umbauten schon mit vielen Fotos, das sollte einige Hilfestellungen geben. Der Rest liegt bei jedem selbst. Wer ernsthafte Probleme bei der Realisierung einzelner Bauschritte hat, kann sich gerne mit detaillierten Fragen ans Project-K.I.T.T.-Forum wenden, wo neben mir auch viele andere Replika-Bauer gerne bereit sind, Tipps zu geben. Man sollte dann aber möglichst Fotos des Problems posten, damit man sehen kann, was bereits gemacht wurde und was noch fehlt.
40. Kannst Du mir auch ein K.I.T.T.-Replika bauen? Ich biete Dir sehr viel Geld dafür!
Sorry, der Bau meines Replikas war ein langer steiniger Weg und ich bin froh, dass wir das geschafft haben. Ich hätte auch gar keine Zeit, noch für andere Leute etwas zu bauen und auch nicht die Nerven, nochmal einen zu bauen. Abgesehen davon, dass ich meinen auch nicht allein gebaut habe und auch meine Helfer keine Zeit und Lust mehr haben.
41. Würdest Du Deinen K.I.T.T. verkaufen? Wieviel willst Du?
Sorry, mein Wagen ist derzeit unverkäuflich, da ich auch nicht den Elan hätte, mir nochmal einen zu bauen. Aber natürlich hat jeder seinen Preis... Bei Angeboten ab 199.999,- Euro würde ich es mir VIELLEICHT überlegen ;)
42. Wann baust Du K.A.R.R., den bösen Prototypen von K.I.T.T.?
Genausowenig, wie ich den Elan hätte, nochmal einen K.I.T.T. zu bauen, habe ich den Elan, das gleiche Auto nochmal mit anderem Dashboard und silberner Zusatzlackierung zu bauen. Der Aufwand wäre so ziemlich der gleiche. Hinzu kommt, dass die 2 Episoden mit K.A.R.R. zwar nett waren, mich der Wagen dennoch nur marginal interessiert. Die silberne Zusatzlackierung gefiel mir als Kind. Heute gefällt sie mir kaum noch. K.I.T.T. ist der Held meiner Jugend. K.A.R.R. nicht. Und nein, ich brauche auch kein weiteres Filmauto. Man kann eh immer nur eins davon fahren.
43. Wann baust Du den neuen K.I.T.T. (Ford Mustang Shelby GT)?
Die Antwort ist einfach: NIE! Denn mir gefällt der neue Wagen nicht sonderlich. Die Serie fand ich ganz O.K., aber für mich gibt es nur einen wahren K.I.T.T. - und den hab ich ja  ;)
44. Baust Du Dir auch eine DeLorean-Zeitmaschine?
Da ich großer Fan der "Zurück in die Zukunft"-Trilogie und außerdem Betreiber der größten deutschen Fanseite zur Filmreihe (www.ZidZ.com) bin, wird mir diese Frage recht oft gestellt.
Allerdings war ich nie wirklich Fan des Fahrzeuges bzw. würde wohl so einen seltenen Wagen nie umbauen (zum Vergleich: vom DeLorean wurden ca. 8.600 Stück gebaut, vom 3rd Gen Firebird ca. 880.000). Abgesehen davon sind die notwendigen Umbauteile kaum aufzutreiben oder sehr teuer und ob der TÜV seinen Segen zu scharfkantig abstehenden Anbauten gäbe ist auch sehr fraglich. Es ist daher für mich kein Thema. Abgesehen davon, dass man eh immer nur mit einem Fahrzeug fahren kann.
45. Gibt es auch noch Originalfahrzeuge?
Nein, die Originalfahrzeuge aus der Serie mussten alle nach Ende der Serie zerstört werden (Foto). Pontiac hatte eine entsprechende Klausel in die Verträge mit Universal Pictures eingebunden. Dieser Bedingung ist Universal nachgekommen (siehe auch Interview mit David Hasselhoff von 2004: "Die echten, mit denen «Knight Rider» gedreht wurde, sind alle auf Befehl der Produzenten verschrottet worden. Warum, habe ich nie kapiert."). Auch die Fahrzeuge, die später in den Universal Themenparks ausgestellt wurden, waren nur Nachbauten mit vielen Detailfehlern.
Darüber hinaus gibt es noch 2 Tour-Repliken, die David Hasselhoff 1987 für seine Europa-Tournee mit nach Österreich brachte. Hierbei handelte es sich nicht um Originalfahrzeuge aus der Serie, sondern 2 normale Firebirds, die Hasselhoff nach eigener Aussage von der Original-Produktionsfirma aus Restteilen (z.B. Front Staffel 4, Dash Staffel 2) nachträglich umbauen ließ (siehe Video). Die Fahrzeuge befinden sich heute in Privatbesitz in Würselen und Wien.
Ein angebliches "Original" aus Bern (Schweiz) wurde bereits kurz darauf als Replika des Kanadiers "Zapper80" identifiziert. Solche Aussagen sind daher grundsätzlich mit Skepsis zu betrachten.
46. Meinst Du nicht, dass es trotzdem noch Originalfahrzeuge gibt?
100%ig kann das sicherlich niemand sagen. Vieles spricht dagegen, aber ich selbst würde nicht ausschließen, dass es trotzdem noch irgendwo in den USA ein "screenused" Original gibt. Wirklich schön waren allerdings nur die Close-Up-Cars und die wurden nachweislich zerstört. Was übrig bliebe, wären Fahrzeuge in schlechtem Zustand mit wenig detailgetreuen Konsolen, denen die meisten aktuellen Replikas beiweitem überlegen sind - sowohl technisch als auch optisch.
47. Warum sagst Du immer "das Replika" und nicht "die Replika"?
Korrekt heisst es natürlich "die Replika", aber irgendwie mag ich diesen Ausdruck nicht, auch wenn ich mir bewusst bin, dass ich es falsch sage. Vielleicht, weil es weiblich klingt, obwohl K.I.T.T.s Stimme und Charakter "männlich" sind. Alternativen wären "die Replik" (gleiches Problem) oder "der Nachbau" (klingt auch irgendwie doof).
Ich selbst schreibe nun seit 2005 immer "das Replika" und beobachte, dass es auch andere so machen, obwohl es falsch ist... vielleicht setzt es sich ja irgendwann durch



Hosted by all-inkl.com  -  Online: 3 User

© 2005-2017 Andreas Winkler - Alle Rechte vorbehalten - Impressum